Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Access Online Angebote und Markeninfos

Access Produkte

 

Über Access

Kontaktinformationen

Access - Music Electronics GmbH

Koenigswall 16-18
45657 Recklinghausen


Service-Hotline
+49 700 222 37784
Faxnummer
+49 (0) 2361.93768-29
Wissenswertes über Access Music Electronics
Die Firma Access Music Electronics hat sich auf die Entwicklung und Produktion von elektronischen Synthesizern spezialisiert.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte der Firma Access Music Electronics begann im Jahre 1996 mit der Firmengründung durch Christoph Kemper und Guido Kirsch. Schon zum Gründungszeitpunkt lag der Schwerpunkt der Firma Access Music Electronics im Segment der Produktion von sogenannten virtuell analogen Synthesizern auf Mikroprozessorbasis. Christoph Kemper entwickelte schon in der Zeit während seines Studiums der Elektrotechnik an der Ruhr-Universität in Bochum seinen ersten Synthesizer. In Kooperation mit Guido Kirsch, dem Geschäftsführer der Firma Access Midi Tools, startete er den Verkauf seines Synthesizers.

Im Jahre 1997 startete die Firma Access Music Electronics den Verkauf der Access Virus Serie A, der nur kurze Zeit später erstmals auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert wurde. Nur ein Jahr später, im Jahre 1998, vollzog die Firma Access Music Electronics die Marktpräsentation des Access Virus A auf der NAMM Show in Los Angeles in den USA. Schon im ersten Jahr konnte die Firma Access Music Electronics insgesamt dreihundert Synthesizer Access Virus Serie A verzeichnen.

Die folgenden Jahre standen für die Firma Access Music Electronics ganz im Zeichen des Wachstums der Verkaufszahlen des Synthesizers Access Virus Serie A. Dank der Musikstile Techno, Dance und House konnte die Firma Access Music Electronics die Verkaufszahlen für den Synthesizer Virus Serie A jedes Jahr sehr stark steigern.

Im Laufe der Jahre wurde der Synthesizer Virus Serie A der Firma Access Music Electronics auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Die Anwendung beschränkte sich später nicht nur auf die Musikstile Techno, Dance und House, sondern auch auf die Popmusik. Zu den populärsten Anwendern des Synthesizers Virus Serie A zählten unter anderem Depeche Mode, Scooter, Xavier Naidoo, Madonna, Paul van Dyk, Limp Bizkit, Stevie Wonder, Craig David, Sisters of Mercy, Die Ärzte und Die Fantastischen Vier.

Access Music Electronics heute
Heute hat sich die in Recklinghausen ansässige Firma Access Music Electronics als Spezialist für elektronische Synthesizer unter privaten und professionellen Anwendern einen Namen gemacht. Speziell der Synthesizer Virus Serie A aus dem Hause Access Music Electronics wird heut von zahlreichen Künstlern auf der ganzen Welt sehr geschätzt. Das Produktportfolio der Firma Access Music Electronics erstreckt sich unter anderem auf die Produkte Virus A, Virus B, Virus C, Virus Classic, Virus Indigo, Virus Powercore, Virus Rack XL, Virus Rack Classic, Virus Ti Desktop, Virus Ti Keyboard, Virus Ti Polar und Virus Ti Snow.