Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

ALSO Online Angebote und Markeninfos

 

Über ALSO

Kontaktinformationen

ALSO Deutschland GmbH

Lange Wende 43
59494 Soest


Service-Hotline
+49 2921 99-0
Faxnummer
+49 2921 99-1199
E-Mail
Webseite

Wissenswertes über Actebis Peacock GmbH
Die Actebis Peacock GmbH mit Sitz in Soest (Westfalen) ist ein Großhandelsunternehmen für Produkte der Informationstechnologie, Mobility und Consumer Electronics.

Historischer Firmenhintergrund
Actebis wurde ursprünglich im Jahre 1986 in einer Garage in Paderborn gegründet. Die beiden Geschäftsfreunde Ulrich G. Puhrsch und Norbert F. Wrede starten das Kerngeschäft mit dem Vertrieb von Disketten, Computern, Spielekonsolen und Joysticks. Mit seinen zwölf Mitarbeitern verzeichnet das Unternehmen bereits im ersten Geschäftsjahr ein rasantes Wachstum und benötigt zusätzliche Büro-und Lagerflächen. Der Umzug nach Soest erfolgt daher schon nach einem Jahr.

1987 steigt Actebis ins Druckergeschäft ein, gleichzeitig werden zusätzliche Geschäftskontakte im In-und Ausland geknüpft. Ein Distributionsabkommen mit „Seagate Technology“, ein bekannter Hersteller von Festplatten und Bandlaufwerken mit Hauptsitz in Kalifornien, wird geschlossen. Bereits im ersten gemeinsamen Geschäftsjahr wird Actebis für den Erfolg zum European Distributor of the Year gewählt. Der Umsatz in diesem Jahr steigt auf 47 Millionen DM. Die Mitarbeiterzahl liegt 1986 erst bei 25.

Bis 1990 bringt Actebis die erste eigene Monitor Marke Atecs auf den Markt, avanciert zum größten Distributor von Seagate, eine längerfristige Zusammenarbeit mit dem Chip-Hersteller Intel wird vereinbart und Actebis übernimmt die Amaris Software GmbH.

In Österreich wird 1991 die erste Tochtergesellschaft gegründet. Der neue Markenname Targa wird geboren. Ziel des neuen Unternehmens ist die Vermarktung der eigenen PC-Familie und der Festplatten aus dem Hause Seagate.
In den darauffolgenden zwei Jahren baut Actebis die Produktpalette weiter aus. Weitere Auslandsniederlassungen in der Schweiz sowie in Frankreich werden gegründet. Actebis übernimmt die Distribution von Panasonic und Hewlett-Packard. Der Umsatz in dieser Zeit beläuft sich mittlerweile auf über 1 Milliarde DM.

In den nächsten zehn Jahren kann die Actebis- Gruppe ihre Spitzenposition in Europa behaupten. Die beiden Geschäftsgründer der Actebis-Gruppe Puhrsch und Wrede übergeben ihre Aufgaben an die neu eingesetzte Geschäftsführung der Actebis Holding GmbH. Der bundesweite Systemhausverbund ACTEBIS Network wird gegründet. Weitere Gesellschaften werden in dreizehn europäischen Ländern eröffnet. Erfolge in der IT-Infrastruktur werden weiter aufgebaut, der Eigenname Targa wird verkauft um sich ganz auf die Distribution zu konzentrieren. Im online Bestellsystem erhält das Großhandelsunternehmen die Auszeichnung Excellent E-Shop.

Im Jahr 2007 erhält die Actebis Gruppe Zuwachs, der auf Telekommunikationsprodukte spezialisierte Großhandelskonzern NT plus in Osnabrück wird übernommen. Actebis Peacock und NT plus in Deutschland decken gemeinsam ein großes ITK-Produktsortiment ab. Im März 2008 präsentiert sich Actebis Peacock mit hundert Herstellern auf der CeBIT in Hannover und feiert dort einen Riesen Erfolg.

Actebis heute
Die Actebis Gruppe vertreibt ca. 150.000 Artikel von rund 400 Herstellern. Zu diesen Herstellern zählen unter anderem Acer, Avira, Panasonic, Navteq und viele mehr.
Mit 1.800 Mitarbeitern und einen Umsatz von rund 3,66 Mrd. Euro zählt Actebis heute zum drittgrößten ITK Großhandelskonzern in Europa.