Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Adidas Online Angebote und Markeninfos

Adidas Produkte

Adidas Dragon

Adidas Dragon

ab 57,99

Adidas AdiRacer Low

Adidas AdiRacer Low

ab 79,79

Adidas Spezial

Adidas Spezial

ab 50,26

Adidas Rucksack

Adidas Rucksack

ab 12,95

Adidas Winterscape

Adidas Winterscape

ab 79,90

Adidas  ADH6045

Adidas ADH6045

ab 99,00

Adidas Extaboot

Adidas Extaboot

ab 62,97

Adidas Swift R GTX

Adidas Swift R GTX

ab 81,71

Adidas AX2

Adidas AX2

ab 40,60

Adidas - Sneaker Damen

Adidas - Sneaker Damen

ab 19,48

Adidas  ADH6023

Adidas ADH6023

ab 79,20

Adidas  ADH6024

Adidas ADH6024

ab 99,00

Adidas VC 1000 M

Adidas VC 1000 M

ab 39,99

Adidas Adh 2532

Adidas Adh 2532

ab 99,00

Adidas GSG9 9.2

Adidas GSG9 9.2

ab 115,45

Adidas Sonic Boost

Adidas Sonic Boost

ab 55,00

Adidas CC Chill

Adidas CC Chill

ab 59,99

Adidas Daroga Two Lea

Adidas Daroga Two Lea

ab 69,99

Adidas Stiefel Herren

Adidas Stiefel Herren

ab 18,04


 

Über Adidas

Kontaktinformationen

Adidas

Keine Adressdaten angegeben

Webseite

Auf einen Blick
Adidas ist ein deutscher Sportartikelhersteller, der seinen Firmenhauptsitz im fränkischen Herzogenaurach hat. Das Unternehmen ist seit 1995 im Deutschen Aktienindex an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Das bekannte Markenzeichen von Adidas sind die drei Streifen und das Logo mit den drei Blättern, das den Olympischen Geist symbolisieren soll, der die drei Kontinentalplatten verbindet.

Firmengeschichte
Am Anfang der 1920er Jahre stellten die Gebrüder Dassler in der Waschküche ihrer Mutter Turnschuhe her, die optimal an den Fuß des Sportlers angepasst waren. Zwischen den Brüdern kam es jedoch immer wieder zu Differenzen. Rudolf Dassler war ein extrovertierter und versierter Geschäftsmann. Adolf Dassler hingegen war ein introvertierter und handwerklich begabter Schuhmachermeister.

Die heutige Adidas AG wurde am 18.08.1949 gegründet. Der Name „Adidas“ setzt sich zusammen aus dem Spitznamen „Adi“ vom Firmengründer Adolf Dassler und den ersten drei Buchstaben seines Nachnamens. Die Fußballschuhe aus dem Hause Adidas wurden schließlich durch den Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 in Bern, dem sogenannten Wunder von Bern, weltbekannt.

Ursprünglich arbeitete Rudolf Dassler in der Geschäftsführung, während sich der Firmengründer Adolf Dassler auf die Entwicklung neuer Produkte konzentrierte. Die Streitigkeiten zwischen den Brüdern gipfelten schließlich in der Kündigung Rudolf Dasslers.
Als Adolf Dassler im Jahre 1978 verstarb, wurde das Unternehmen von seiner Familie weitergeführt. Aufgrund einer wirtschaftlichen Schieflage in den 1980er Jahren wurde das Unternehmen schließlich auch für familienfremde Investoren geöffnet.

Zunächst firmierte das Unternehmen als Adidas International Holding GmbH. Im Jahre 1993 wurde die Firma in die Adidas AG umfirmiert und in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Die Aktien der Adidas AG wurden im Jahre 1995 an der Börse in Frankfurt platziert.
Das Unternehmen übernahm im Jahre 1997 den französischen Sportartikelhersteller Salomon S.A. und firmierte fortan als Adidas Salomon AG. Adidas trennte sich aufgrund des verlustreichen Geschäftes jedoch im Jahres 2005 wieder von Salomon. In der Folge übernahm Adidas den britischen Konkurrenten Reebok, die bisherige Nummer drei in der Sportartikelbranche. Reebok konzentrierte sich jedoch zu stark auf das Segment Lifestyle und vernachlässigte den Sportbereich, was der Vertriebsstrategie nicht gerade zuträglich war.

Adidas heute
Heute setzt sich die Adidas-Gruppe aus den Marken Adidas, Reebok International Ltd. und TaylorMade-Adidas Golf zusammen. Der Umsatz des Sportartikelherstellers wird zu 45 Prozent mit Sportschuhen, 24 Prozent mit Sportbekleidung und 13 Prozent mit Sportzubehör erzielt. Die Geschäftsführung der Adidas-Gruppe wird derzeit vom Vorstand des Unternehmens übernommen.

Zahlreiche namhafte Stars sorgten im Laufe der letzten Jahre dafür, dass Adidas zum Symbol für Sport und Aktivität wurde. Nicht nur deshalb wird Adidas heute oft „Die Weltmarke mit den drei Streifen“ genannt und ist in den verschiedensten Sportarten, bei Olympischen Spielen und bei Fußballgroßereignissen vertreten.

Visionen
Adidas und der Weltfußballverband sind schon seit 1956 Partner und auch bei der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika wird der offizielle Spielball vom deutschen Sportartikelhersteller gestellt. Zusätzlich hat Adidas noch ein Vorkaufsrecht auf Fernsehwerbung und bevorzugte Werbeflächen in den WM-Stadien. In den kommenden Jahren sind große Investitionen für Fußballgroßereignisse abzusehen.

Des Weiteren sponsert Adidas zahlreiche namhafte Fußballteams auf der ganzen Welt und wird dieses auch in Zukunft tun. Durch die rasante Weiterentwicklung bei Sportkleidung und Sportschuhen wird Adidas auch in Zukunft mit immer neuen Artikeln überraschen und noch lange an der Spitze der Sportartikelhersteller mitspielen.