Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Akai Online Angebote und Markeninfos

Akai Produkte

Akai APR25

Akai APR25

ab 20,51

Akai AMC310

Akai AMC310

ab 86,51

Akai AMBT-67

Akai AMBT-67

ab 121,16

Akai AMD-340

Akai AMD-340

ab 159,45

Akai AHP100

Akai AHP100

ab 69,90

Akai MPC Pro

Akai MPC Pro

ab 149,00

Akai AWS10BK schwarz

Akai AWS10BK schwarz

ab 65,09

Akai AWS04BK

Akai AWS04BK

ab 23,34

Akai Aws04sr

Akai Aws04sr

ab 19,49

Akai AC-136KS

Akai AC-136KS

ab 29,37

Akai APR100RD

Akai APR100RD

ab 17,88

Akai BT500

Akai BT500

ab 420,00

Akai BT100

Akai BT100

ab 169,00

Akai APR-C 6

Akai APR-C 6

ab 67,97

Akai APD707

Akai APD707

ab 69,99

Akai AR105

Akai AR105

ab 12,30

Akai ACP-64KT

Akai ACP-64KT

ab 57,25

Akai RPM 3

Akai RPM 3

ab 149,00

Akai RPM800

Akai RPM800

ab 279,00

Akai Timbre Wolf

Akai Timbre Wolf

ab 222,00

Akai MPX16

Akai MPX16

ab 199,00

Akai MPX8

Akai MPX8

ab 99,00

Akai AR10

Akai AR10

ab 42,36

Akai AR10 weiß

Akai AR10 weiß

ab 42,36

Akai AR280P

Akai AR280P

ab 33,00

AKAI Radiowecker

AKAI Radiowecker

ab 26,13

Akai MPD 26

Akai MPD 26

ab 199,00

Akai MPK Mini

Akai MPK Mini

ab 99,00

Akai Midimix

Akai Midimix

ab 89,00

Akai MPD226

Akai MPD226

ab 199,00

Akai PW10

Akai PW10

ab 60,62

Akai EIE Audio

Akai EIE Audio

ab 199,00

Akai MPD32

Akai MPD32

ab 222,00

Akai APC40

Akai APC40

ab 349,00

Akai Tom Cat

Akai Tom Cat

ab 159,00

Akai XR20

Akai XR20

ab 299,00


 

Über Akai

Kontaktinformationen

Akai

Keine Adressdaten angegeben

Webseite
Wissenswertes über Akai
Akai Professional ist ein ursprünglich japanisches Unternehmen, welches sich mit Verkaufserfolgen in Europa und den USA zu einem der größten Hersteller von Tonbandgeräten weltweit entwickelt hat.

Akai steht im Japanischen für ROT und ist nach seinem Gründer Masukichi Akai benannt.

Zum Produktportfolio zählen: Monitore, Synthesizer, Controller, Hi-Fi-Geräte, Kassettendecks, Plattenspieler, Lautsprecherboxen und vieles mehr.

Historischer Firmenhintergrund
Die Gründung der Firma Akai fand im Jahre 1929 als kleine Baumwollspinnerei stand. Die Produktion bestand ab den 1930er Jahren zunächst aus Elektromotoren für Filmprojektoren. Zu einem späteren Zeitpunkt kamen auch auch Plattenspieler dazu.

Im Laufe der 1950er Jahre inspiriert der Kontakt zum Tonbandhersteller „Roberts“ aus Amerika, der die Firma Akai mit der Herstellung von Elektromotoren für seine speziellen Geräte beauftragte, Akai selbst dazu Tonbandgeräte in Eigenproduktion zu fertigen. Daraufhin stellt Roberts die eigene Produktion ein, um fortan in den USA Akai Tonbandgeräte unter eigenem Namen zu vertreiben. Fortan wurden auf dem amerikanischen Markt identische Geräte parallel unter dem Markennamen Akai und Roberts vertrieben. Die Marke Roberts verschwindet einige Jahre später vom Markt, die Geräte sind nur noch unter dem Namen Akai erhältlich.

Mit Receivern, Kassettendecks, Plattenspielern, Verstärkern und Lautsprecherboxen, positioniert sich Akai in den 1970er Jahren zunehmend als Vollsortiment-Anbieter im Hi-Fi-Bereich und steigt außerdem in den noch jungen Markt für Videogeräte ein.

Wegen finanzieller Schwierigkeiten wird das Unternehmen im Jahr 1984 neu ausgerichtet. Die Fertigung von Tonbandmaschinen wird, wie von vielen anderen Firmen auch, eingestellt um sich mehr in den höheren Gewinne versprechenden Bereichen der Kassettendecks, Videorekorder und der neuen CD-Spieler zu engagieren.
Zusätzlich erfolgte die Gründung einer Firmensparte für elektronische Musikinstrumente. So entstand die Akai Elektronik Musical Instruments Corporation.

Akai heute
Die Firma Akai Professional kann sich bis heute mit seinen elektronischen Geräten für Studios und Musiker professionell und sicher im Markt behaupten.