Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Chantal Thomass Online Angebote und Markeninfos

 

Über Chantal Thomass

Kontaktinformationen

Chantal Thomass

Keine Adressdaten angegeben

Wissenswertes über Chantal Thomass
Chantal Thomas gilt als „Grand Dame“ der Lingerie. Sex sells, sonst wäre Chantal Thomass nicht so begehrt, wenn es gilt, Produkten ein gewisses Etwas mitzugeben. Nebst eigener Mode brachte sie bereits mit IXC Barcelona Kugelschreiber heraus, für einen Pariser Konditormeister entwarf sie Petit Fours, für Lampes Berger eine Leuchte, für Disney kleidete sie Minni zum 80. Geburtstag ein und vor Kurzem kam ihr fünftes Parfum heraus.

Historischer Firmenhintergrund
Mit sehr wenigen Mitteln machte Chantal Thomass ihre ersten Schritte als Designerin in einem vollgestopften Arbeitsraum in der Garage ihrer Eltern. Am Markt von Saint-Pierre und Le Sentier in Paris kaufte sie teure Materialien, wählte außergewöhnliche Muster mit starken Farben und Motiven der naiven und exzentrischen Malerei.

Mit improvisierten, exzentrischen, außergewöhnlichen Kleidern, welche ihren extravaganten Charakter unterstreichen sollte, setzte Chantal Thomass im Alter von 18 Jahren ihre ersten Schritte in Richtung Modewelt. Mit Unterstützung ihres Ehemannes Bruce Thomass, einem jungen Kunststudenten, startete sie ihre Karriere 1967 mit ihrem Unternehmen „Ter et Bantina“. Die Ter et Bantine Jahre (1967-1975) waren durch den Geist der Bohemien, Humor und Provokation, Woodstock und die Hippie-Bewegungen gezeichnet.

Chantal Thomass entschied sich gegen herkömmliche Materialien, kürzte die Kleider, verwendete Baumwolle oder Öl-Kleidung, Lurex oder Flanell, schneiderte Puffärmel, gigantische Peter Pan Krägen, Volants und Falten. Thomass entwarf Plateauschuhe mit Pompoms oder riesige Hüte, Kleider aus Seidenschals, bestickt mit naiven oder abstrakten Motiven ihres Ehemannes.

1975 komplettierte sie ihr Schaffen durch ihre erste Wäschekollektion. Zur damaligen Zeit als Unterwäsche nur bequem und funktional sein sollte begann Thomass das komplette System zu verändern, zweckentfremdete traditionell maskuline Stoffe und spielte mit Seide und Extravaganzen, die sie so sehr liebte.

Thomass designte für zahlreiche berühmte Designer wie Kenzo oder Jean-Charles de Castelbajac, veranstaltete ihre erste Show zusammen mit Kenzo, bis sie sich schließlich entschied, ihre Produkte unter eigenem Namen zu verkaufen.

Während in den 70er Jahren die Zusammenarbeit und Kooperation mit den Designern im Vordergrund stand, war es in den 80er Jahren ein Rennen mit den großen Namen, wie Karl Lagerfeld oder Marc Bohan, die die Bühne einnahmen.

Die Identität der Marke baute sich mittels mehrerer erfolgreicher Werbekampagnen, wofür Thomass selber vor der Kamera stand, auf. Mit ihrem strengen Haarstil erinnert sie an Louise Brooks, die den Inbegriff der Weiblichkeit stilisierte und der die Designerin zum verwechseln ähnlich sieht. Von da an reichte die Produktpalette von Lingerie, Schmuck, Fächern und Regenschirmen bis zu Hosenanzügen und Abendkleidern.

Mit ihrer Liebe zum Detail und ihrer Art mit Effekten zu spielen, entwickelte Chantal Thomass einen verführerischen und mystischen Stil. Mit der Wahl ausschließlich Schwarz und Weiß zu verwenden codierte sie einen grafischen Look, der Look der unerreichbaren Frau. Chantal Thomass Logo wurde der entfremdete Schatten in ihren Bildern.

Chantal Thomass heute
Chantal Thomass Produkte, vor allem ihre Dessous werden heute in 25 Länder verkauft, Thomass bleibt Vorreiterin eines glamourösen weiblichen und sexy Stils, der den Weg für eine beträchtliche Anzahl anderer Designer geebnet hat.

Aktuell arbeitet Chantal Thomass mit Nivea zusammen. Für das Beauty Label hat sie eine neunteilige Kollektion aus Mascara, Lippenstift, Puder und Rouge entworfen.