Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Creative Labs Online Angebote und Markeninfos

Creative Labs Produkte

Creative Labs D160

Creative Labs D160

ab 24,90

Creative Labs AIRWAVE

Creative Labs AIRWAVE

ab 36,90

Creative Labs MA205

Creative Labs MA205

ab 24,17

Creative Labs DSxm

Creative Labs DSxm

ab 190,34

Creative Labs A250

Creative Labs A250

ab 26,99

Creative Labs X-Fi Go!

Creative Labs X-Fi Go!

ab 31,98


 

Über Creative Labs

Kontaktinformationen

Creative Labs GmbH

Feringastr. 6
85774 Unterföhring


Service-Hotline
089-992871-0
Webseite
Wissenswertes über Creative
Die Creative Technology Limited wurde 1981 gegründet und konnte sich durch die Entwicklung moderner Grafikkarten auf dem Markt etablieren. Heute produziert das Unternehmen auch Lautsprechersysteme, MP3-Player sowie Webcams und anderes Zubehör.

Creative begann bereits sehr früh Chips für die eigenen Soundkarten zu entwickeln, die gespeicherte Geräusche in ein durch den Menschen hörbares Audiosignal umwandeln konnte Die Soundkarte  „Soundblaster“ machte das Unternehmen erst zu dem was es heute ist. Da die damaligen Betriebsysteme keine einheitliche Soundkarten Schnittstelle hatten, musste die Hardware jeder Soundkarte direkt angesteuert werden. Für die Soundkarten die ab 1990 auf den Markt kamen, war es nötig hardwarekompatibel mit der Soundblaster von Creative zu sein. Wenn die Karten nicht kompatibel waren, traten Probleme auf, da viele Programme nur die Soundblaster unterstützten.

Seit der Einführung der Soundblaster ist auf dem internationalen Markt für Soundkarten und bei den Betriebsystemen viel passiert. Um nicht vom alleinigen Erfolg des Soundblasters abhängig zu sein, begann Creative mit der Entwicklung von MP3-Playern, Webcams und Lautsprechersystemen. Um zusätzlich eine Sparte zu haben, die nicht direkt von der Computer-Branche abhängig ist, entwickelt das Unternehmen zusätzlich ein portables Media Center. Dies war auch notwendig, da immer häufiger Soundchips auf den verkauften Mainboards implementiert sind.

Zwischenzeitlich versuchte sich Creative an Grafikkarten, LCD.Monitoren sowie Tastaturen und Mäusen. Diese Bemühungen wurden aber relativ schnell wieder eingestellt.