Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Duden Online Angebote und Markeninfos

Duden Produkte


 

Über Duden

Kontaktinformationen

Duden - Bibliographisches Institut & F.A.

Dudenstr. 6
68167 Mannheim


Service-Hotline
+49 (0)621 3901-01
Faxnummer
Webseite
Wissenswertes über Bibliographisches Institut AG
Die Bibliografische Institut AG steht für zeitgemäße Aufbereitung des Wissens der Welt sowie für Standardwerke zur deutschen Sprache. Der Verlag vereint heute die Traditionsmarken Duden, Meyers, Harenberg und Weingarten unter einem Dach.

Innovative thematische Nachschlagewerke, Lexika von A bis Z und Wörterbücher, elektronische Produkte, Atlanten und eine Vielfalt von Titeln für Kinder und Jugendliche prägen das Verlagsprogramm.

Historischer Firmenhintergrund
Als Verlagsbuchhandlung gründete Joseph Meyer im Jahr 1826 das Bibliografische Institut in Gotha. Die Buchhandlung wurde später nach Hildburghausen und später im Jahr 1874 nach Leipzig verlegt. Durch neue Werbe- und Vertriebsmethoden sowie durch die Herausgabe preiswerter Klassikerausgaben gewann Meyer neue Käufer- und Leserschichten. Neben Lexika, Reiseführer und Atlanten bildete das 1880 von Konrad Duden herausgegebene „Orthopädische Wörterbuch“ die Grundlage für eine einheitliche deutsche Rechtschreibung.

Das Bibliografische Institut wurde 1925 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und nach der Enteignung 1946 als volkseigener Betrieb fortgeführt. Im Jahr 1953 gelang es den Aktionären, den Sitz des Unternehmens in die Bundesrepublik nach Mannheim zu verlegen.

15 Jahre nach der Sitzverlegung nahm das Bibliografische Institut die Tradition der Meyer Lexika wieder auf. Kurze Zeit später wurde ein Werk begonnen, das Maßstäbe setzen und zum Höhepunkt einer langen enzyklopädischen Wegstrecke werden sollte. Auf etwa 22.000 Seiten mit rund 250.000 Stichwörtern ist Meyers Enzyklopädisches Lexikon, dessen 25 Bände 1971 bis 1979 erschienen, das umfangreichste deutschsprachige Lexikon des 20. Jahrhunderts.

1984 fusionierte das Bibliografische Institut mit F.A. Brockhaus. Dies bot die Chance, die Kompetenz der drei großen Marken Brockhaus, Duden und Meyers synergetisch unter einem Dach zu bündeln. Die Verlagsgruppe beteiligte sich im Jahr 2003 am Berliner PAETEC Schulbuchverlag, der seit 2009 als DUDEN Schulbuchverlag firmiert. Ende 2008 trennte sich die F.A. Brockhaus und das Bibliografische Institut. Der Brockhausverlag ging in den Besitz der Wissenmedia GmbH über.

Bibliographisches Institut heute
Die Cornelsen Verlagsgruppe erwarb im Frühjahr 2008 die Mehrheitsanteile am Verlag Bibliografisches Institut von der Langenscheidt KG und der Familie Brockhaus. Mit über 3.000 Mitarbeitern und über 400 Millionen Euro Umsatz im Jahr zählt die Cornelsen Verlagsgruppe zu den führenden Bildungsanbietern in Deutschland.