Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Escada Online Angebote und Markeninfos

Escada Produkte

Escada Home Bademantel

Escada Home Bademantel

ab 49,95

Escada VES207

Escada VES207

ab 137,13

Escada VES 257

Escada VES 257

ab 183,20

Escada VES 259

Escada VES 259

ab 140,00

Escada VES 258

Escada VES 258

ab 140,00

Escada SES 190

Escada SES 190

ab 118,93

Escada SES 307

Escada SES 307

ab 67,58

Escada SES 308

Escada SES 308

ab 68,59


 

Über Escada

Kontaktinformationen

Escada

Keine Adressdaten angegeben

Webseite
Wissenswertes über Escada
Escada zählt zu den Luxus-Modemarken, die sich auf exklusive Designer-Damenmode aus den Segmenten Haute Couture und Prêt-à-porter spezialisiert hat. Des Weiteren zählen Sportbekleidung, Kinderbekleidung, Schuhe, Accessoires, Taschen, Parfums und Körperpflegeprodukte zum Sortiment.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte des Modekonzernes Escada begann mit der Gründung im Jahre 1976 durch das schwedische Topmodel Margaretha Ley und den Geschäftsmann Wolfgang Ley in München. Der für den Konzern gewählte Name Escada stammt von einem Rennpferd. Die Aufgaben waren von Anfang an klar aufgeteilt. Margaretha Ley kümmerte sich um die kreativen Aufgaben und Wolfgang Ley übernahm die Finanzen und den Verkauf. Dank des großen Erfolges der Firma Escada erfolgte im Jahre 1986 der Börsengang.

Margaretha Ley und Wolfgang Ley waren bis zum Jahre 1992 gemeinsam in der Geschäftsführung der Firma Escada aktiv. Nach dem Tod von Margaretha Ley übernahm Wolfgang Ley bis zum Jahre 2006 allein die Geschäftsführung der Firma Escada.

Die folgenden Jahre waren im Hause Escada geprägt von zahlreichen Fehlentscheidungen im personellen und finanziellen Sektor. Diese brachten die Firma Escada schlussendlich in starke wirtschaftliche Schwierigkeiten. Trotz zahlreicher Maßnahmen gelang es dem Modekonzern nicht, die von Problemen geprägte Situation auszuräumen. Durch den großen finanziellen Verlust im Geschäftsjahr 2008 gab der Finanzvorstand der Firma Escada am 11. August 2009 bekannt, dass noch in derselben Woche das Insolvenzverfahren beantragt werden müsse. Eine von der Geschäftsführung geplante Kapitalerhöhung durch einen Anleihetausch, das sogenannte „Debt for Debt Swap“, wurde von den Aktionären abgelehnt.

Durch die drohende Zahlungsunfähigkeit stellte die Firma Escada mit Beschluss vom 13. August 2009 beim Amtsgericht München den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Das Amtsgericht München benannte den Rechtsanwalt Dr. jur. Christian Gerloff aus der Kanzlei Dr. jur. Wolfgang Ott & Kollegen zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Firma Escada. Das Insolvenzverfahren wurde am 2. November 2009 durch das Amtsgericht München eröffnet. Im Zuge des Insolvenzverfahrens übernahm Megha Mittal, die Schwiegertochter des Stahlmagnaten Lakshmi Mittal aus Indien, die Firma Escada.

Escada heute
Heute zählt Escada zu den Luxus-Modelabels. Das Sortiment aus dem Hause Escada erstreckt sich im Wesentlichen auf exklusive Designer-Damenmode aus den Segmenten Haute Couture und Prêt-à-porter, Sportbekleidung, Kinderbekleidung, Schuhe, Accessoires, Taschen, Parfums und Körperpflegeprodukte.