Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Falke Online Angebote und Markeninfos

Falke Produkte

Falke Rucksack

Falke Rucksack

ab 14,95

Falke Cosyshoes black

Falke Cosyshoes black

ab 26,06

Falke Cosyshoes teal

Falke Cosyshoes teal

ab 31,57

Falke Cosyshoes braun

Falke Cosyshoes braun

ab 28,75

Falke Anzug Herren

Falke Anzug Herren

ab 10,99

Falke -Slip

Falke -Slip

ab 17,99

Falke-Slip

Falke-Slip

ab 27,95

Falke Hemd

Falke Hemd

ab 69,95

Falke Performance

Falke Performance

ab 34,49

Falke Bra-Top Madison

Falke Bra-Top Madison

ab 11,52

Falke Bra-Top Miami

Falke Bra-Top Miami

ab 45,95

Falke-Mütze

Falke-Mütze

ab 19,99

Falke - Panty

Falke - Panty

ab 14,90

Falke Cosyshoes beere

Falke Cosyshoes beere

ab 20,00

Falke Cosyshoes K blau

Falke Cosyshoes K blau

ab 17,00

Falke Cosyshoes K rot

Falke Cosyshoes K rot

ab 17,00


 

Über Falke

Kontaktinformationen

Falke

Keine Adressdaten angegeben

Webseite
Wissenswertes über Falke
Die Firma Falke wird bis heute als Familienunternehmen geführt und ist ein namhafter Hersteller von Strumpfwaren, wie beispielsweise Strumpfhosen, Strümpfe und Socken. Des Weiteren umfasst das Sortiment aus dem Hause Sportbekleidung und Mode.

Historischer Firmenhintergrund
Gegründet wurde die Firma Falke im Jahre 1895 vom ehemaligen Dachdecker Franz Falke-Rohen, der bis dato in den Wintermonaten als Tagelöhner für eine Strickerei tätig war. Im Jahre 1900 wurden die Aufträge knapp und somit lernte der Sohn namens Franz Falke Jr. die Herstellung von Schirmen, die dann im Haustürgeschäft verkauft wurden. Unter eigenem Namen produzierte Falke erstmals im Jahre 1906. In diesem Jahr begann er auch, das Garn direkt bei den Spinnereien zu kaufen anstatt, wie früher, regelmäßig nach Essen zum Markt zu fahren und Garn zu kaufen.

Nachdem Franz Falke-Rohen im Jahre 1918 die Woll- und Haargarnspinnerei Carl Meisenburg in Schmallenberg aufkaufte, baute er sie im Jahre 1920 zur Fabrik und zum Firmenhauptsitz um. Franz Falke-Rohen starb im Jahre 1928 und die Mehrheitsanteile des Unternehmens gingen an Franz Falke Jr. über. Im Jahre 1939 kaufte das Unternehmen eine Strickfabrik auf und baute das Sortiment um Oberbekleidung aus. Das Markenzeichen „Falke“ wurde im Jahre 1946 gestaltet und im Jahre 1950 erfolgte der Schutz des Markenrechtes.

Im Jahre 1951 wurde nach dem Tode von Franz Falke Jr. die Unternehmensleitung von Falke an seine Söhne Paul Falke und Franz-Otto Falke übertragen. Die Aufgaben der Gebrüder Falke waren von Anfang an klar aufgeteilt. Die Aufgaben von Paul Falke umfassten die Garnproduktion und die Garnveredelung in der Spinnerei des Unternehmens. Die Aufgaben von Franz-Otto Falke erstreckten sich auf die Strumpffabrikation und die Produktion von Oberbekleidung. Das Sortiment konnte im Zuge des Erwerbs einer Fabrik für Feinstrümpfe in Lippstadt im Jahre 1958 nochmals entsprechend ausgebaut werden.

In den 1950er und 1960er Jahren konnte die Firma Falke ein kontinuierliches Wachstum des Umsatzes verzeichnen. Da es jedoch in den 1970er Jahren durch Arbeitskämpfe und Importe aus dem Ausland zu einer Krise in der gesamten Textilindustrie kam, wurden Teile der Produktion zunehmend ins Ausland verlagert. Nachdem das Unternehmen das Sortiment in den 1960er und 1970er Jahren um Damenmode erweiterte, wurde diese im Jahre 1985 zugunsten der Herrenmode wieder eingestellt.

Im Zuge des Todes von Paul Falke im Jahre 1990 wurde die Unternehmensleitung von seinem Sohn Paul-Georg Falke und Franz-Peter Falke, dem Sohn von Franz-Otto Falke, übernommen. Im Jahre 1994 wird die Firma Falke sogar mit dem Deutschen Umweltschutzpreis in der Kategorie der umweltverträglichen Produkte vom BDI ausgezeichnet. Zwecks Koordination der Exporte wurde im Jahre 1995 die Firma Falke International GmbH gegründet. Im Jahre 1997 übernahm Falke die Textilwerke in Leinefelde. Die geschäftlichen Aktivitäten der Feinstrumpfwerke, der Strumpfwaren und der Exportfirma wurden im Jahre 1999 unter dem gemeinschaftlichen Namen Falke KG zusammengefasst.

Die Firma Falke konnte sich im Jahre 2005 erstmals als Komplettanbieter im Segment der Sportbekleidung, auch Ergonomic Sport System genannt, präsentieren. Dieses Sortiment wurde in den Jahren 2006 und 2007 sogar mit Auszeichnungen gewürdigt.  Zu den Preisen zählen beispielsweise der Runner´s World ispo Award 2006 und der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland. Daraufhin konnte die Firma Falke im Jahre 2008 den erfolgreichen Erwerb der Markenrechte an Burlington feiern.

Falke heute
Heute zählt die Falke Gruppe zu den führenden Herstellern im Segment der Strumpfwaren und Sportbekleidung und setzt sich im Wesentlichen aus vier Unternehmenssparten mit verschiedenen Produkten zusammen. Die Falke KGaA zählt Strickstrumpfwaren für Damen, Herren und Kinder, Feinstrumpfwaren und Sportbekleidung zum Sortiment. Die Falke Fashion steht für Herrenoberbekleidung. Die Leinefelder Textilwerke sind für die Garnproduktion zuständig. Die Frank Falke Textiles RSA hat ein Sortiment aus Strick- und Feinstrumpfwaren vorzuweisen.

Die Firma Falke stellt zusätzlich zu den eigenen Produkten auch Lizenzprodukte für die verschiedensten Firmen, wie beispielsweise Joop! und Esprit her. Die Produkte aus dem Hause Falke werden durch das Shop-in-Shop-System und zahlreiche Flagship-Stores präsentiert und verkauft. Durch den Erwerb der Markenrechte an der Marke Bulington hat Falke auch das Recht zur Produktion und zum Verkauf von Bekleidung, Lederwaren und Schmuck für wichtige internationale Marken erworben.