Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Glen Grant Online Angebote und Markeninfos

Glen Grant Produkte

 

Über Glen Grant

Kontaktinformationen

Glen Grant

Bajuwarenring 1
82041 Oberhaching


Service-Hotline
+49 (0) 89 / 210 37 - 0
Faxnummer
+49 (0) 89 / 29 75 - 32
Wissenswertes über Glen Grant
Die in Rothes, Morayshire, Schottland in Großbritannien ansässige Whiskybrennerei Glen Grant zählt zu den ältesten Whiskybrennereien unserer Zeit. Die Whiskybrennerei Glen Grant ist heute in Rothes, Morayshire, Schottland in Großbritannien ansässig und zählt zu den ältesten Whiskybrennereien unserer Zeit. Die Produktfamilie erstreckt sich heute im Wesentlichen auf schottischen Whisky der verschiedensten Altersstufen.

Das Wasser der zur Region Speyside gehörenden Whiskybrennerei Glen Grant stammt heute aus dem Caperdonich Well und dem Glen Grant Burn. Die Whiskybrennerei Glen Grant hat einen Maischbottich, kurz mash tun, aus Edelstahl und zehn Gärbottiche, kurz wash backs, aus Pinienholz. Der Destillationsprozess findet in vier wash stills und vier spirit stills statt.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte der Whiskybrennerei Glen Grant nahm mit der Gründung im Jahre 1840 durch die Brüder John und James Grant ihren Anfang. Nach dem Tod der Gebrüder Grant wurde die Geschäftsführung von dem Sohn James Grant übernommen. Im Jahre 1898 wurden in der Whiskybrennerei Glen Grant die Floormaltings in ihrer Ursprungsform durch Drummaltings ersetzt. Zusätzlich wurde in diesem Jahr auf der anderen Straßenseite der Whiskybrennerei Glen Grant die Whiskybrennerei Whiskybrennerei Glen Grant No. 2 aufgebaut, die zu einem späteren Zeitpunkt den Namen Caperdonich bekam. Zum Zwecke der Verbindung der zwei Whiskybrennereien wurde sogar eine Pipeline gebaut. Die No. 2 wurde im Jahre 1902 geschlossen.

Im Jahre 1973 vollzog die Whiskybrennerei Glen Grant den Ausbau von vier auf sechs Brennblasen. Nach einem Eigentümerwechsel in der Whiskybrennerei Glen Grant wurde die Zahl der Brennblasen im Jahre 1977 auf insgesamt acht Stück ausgebaut.

Die Whiskybrennerei Glen Grant gehörte in der Zeit von 2001 bis 2005 dem Wein- und Spirituosenkonzern Pernod Richard aus Frankreich an. Nach der Übernahme durch die Firma Allied Domecq musste die Whiskybrennerei Glen Grant aus Gründen des Wettbewerbsrechtes verkauft werden. Durch diese geschäftliche Strategie wurde die Campari Gruppe der neue Besitzer der Whiskybrennerei Glen Grant.