Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Goebel Online Angebote und Markeninfos

Goebel Produkte

Goebel 66501591

Goebel 66501591

ab 22,50

Goebel Rentier Bella

Goebel Rentier Bella

ab 14,41

Goebel Der Kuss Schale

Goebel Der Kuss Schale

ab 12,24

Goebel Ex Libris Vase

Goebel Ex Libris Vase

ab 61,26


 

Über Goebel

Kontaktinformationen

Goebel - Goebel Porzellanmanufaktur GmbH

Coburger Str. 7
96472 Rödental


Service-Hotline
+49 (0) 95 63 - 92 0
Faxnummer
+49 (0) 95 63 / 92 590
Webseite
Wissenswertes über Goebel
Die Firma W. Goebel Porzellanfabrik GmbH & Co. KG aus Rödental zählt zu den namenhaften Porzellanherstellern. Die Figuren eignen sich zu Dekorationszwecken wie beispielsweise als Osterdekoration.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte Goebels begann mit der Gründung der Porzellanmanufaktur am 30. Januar 1871 durch die Gründer Franz Detleff und seinen Sohn William Goebel in Rödental. Die folgenden Jahre standen für die Firma Goebel ganz im Zeichen des wirtschaftlichen Wachstums, zahlreicher Generationswechsel und Änderungen der Gesellschaftsform.

Im Jahre 1997 konnte die Firma Goebel ein Sortiment aus mehr als 1.000 verschiedenen Porzellanfiguren auf dem Markt präsentieren. Die Nachfrage nach den Porzellanfiguren brach jedoch in der Zeit nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York sehr stark ein und brachte den Betrieb in wirtschaftliche Schwierigkeiten.

Das Unternehmen Goebel wurde im Jahre 2007 von den Investoren Strategic Value Partner und Merrill Lynch aus den USA übernommen. Im Jahre 2008 vollzog Goebel den Abbau von Arbeitsplätzen und die Reduzierung des Sortiments.

Zu den beliebtesten Artikeln der Firma Goebel zählten die sogenannten Hummel-Figuren. Franz Goebel wurde erstmals im Jahre 1934 auf die Zeichnungen der Franziskanerschwester Maria Innocentia Hummel aufmerksam und schloss daraufhin mit dem Kloster Sießen einen Lizenzvertrag ab. Nach den Aufzeichnungen produzierte man im Jahre 1935 erstmals in Zusammenarbeit mit Maria Innocentia Hummel die ersten 46 Motive der Porzellanfiguren. Dank der sehr guten Qualität und des außergewöhnlichen Designs wurden die Dekorationsporzellanfiguren der Firma Goebel im Laufe der Jahre zu einem absoluten Verkaufsschlager. Speziell in den USA waren die Hummel-Figuren zum Zwecke von Sammlungen sehr gefragt.

Goebel heute
Aufgrund der sehr schweren wirtschaftlichen Situation sind die geschäftlichen Aktivitäten von W. Goebel Porzellanfabrik GmbH & Co. KG zum heutigen Zeitpunkt beschränkt. Die Produktfamilie erstreckt sich heute im Wesentlichen auf zahlreiche Porzellanfiguren und Gartenfiguren. Artikel aus den Segmenten Keramik und Porzellan aus dem Hause Goebel lassen sich heute mit Hilfe der Bodenmarke, auch Porzellanmarke oder Trademark genannt, recht exakt mit einem Produktionsdatum beziffern, da diese stets geändert wurde.

Da die Firma Goebel heute mit zahlreichen Designern zusammenarbeitet, werden in regelmäßigen Abständen die verschiedensten Lizenzartikel auf den Markt gebracht. So hat die Firma Goebel zum Beispiel Salzstreuer und Pfefferstreuer im Auftrag der Porzellanmanufaktur Adam & Ziege von Thomas Adam und Stephan Ziege auf den Markt gebracht. Zusätzlich unterhält Goebel zurzeit eine Zusammenarbeit mit der Künstlerin Rosina Wachtmeister.