Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Guerlain Online Angebote und Markeninfos

Guerlain Produkte

Guerlain Parure Aqua

Guerlain Parure Aqua

ab 49,99

Guerlain Eye Pencil

Guerlain Eye Pencil

ab 17,07


 

Über Guerlain

Kontaktinformationen

Guerlain

68, Avenue des Champs-Elysees
75008 Paris


Webseite
Wissenswertes über Guerlain
Die Parfümerie Guerlain zählt zu den ältesten Unternehmen der Branche und besteht seit 1828. Den Schwerpunkt hat das Unternehmen auf Kosmetik, Parfüm und Körperpflegeprodukte gesetzt.


Historischer Firmenhintergrund
Im Jahre 1828 gründete Pierre-Francois-Pascal Guerlain seine Parfümerie in Paris. Mit der Hilfe seiner Söhne Aime und Gabriel entwarf Guerlain verschiedene Duftkompositionen, die gerade bei der High Society sehr gut angekommen sind. Durch den regen Zuspruch und der ständig wachsenden Nachfrage konnte Guerlan bereits im Jahre 1840 seinen Flagshipstore in der Rue de la Paix in Paris eröffnen und seinen Einfluss auf die Pariser Modeszene verstärken.

Das Eau de Cologne mit dem Namen Imperiale wurde im Jahre 1853 vorgestellt und bedeutet einen sehr großen Erfolg für die Familienparfümerie Guerlain. Pierre-Francois Guerlain erhielt für dieses Parfum den Titel des offiziellen königlichen Parfümeurs. Diese Auzeichnung führte dazu, dass Guerlain auch für Queen Victoria von England und für die Königin Isabella II von Spanien Parfumes entwerfen durfte.
 
Nach dem Ableben des Gründers übernahmen seine Söhne das Geschäft. Gabriel sorgte sich um das Management und die Expansion des Unternehmens, während sich Aime als Meisterparfümeur betätigte. Zu den bekanntesten Kreationen von Aime gehören Fluer d´Ítalie aus dem Jahre 1884, das Parfum Rococo von 1887 sowie das Eau des Cologne du coq aus dem Jahre 1894. Die erfolgreichste Kreation soll Jicky aus dem Jahre 1889 gewesen sein.
 
Das Familiengeschäft wurde von Gabriel Guerlain auf seine Söhne Jacques und Pierre übertragen. Jacques übernahm die Position des Meisterparfümeurs und entwickelte viele noch heute bekannte Herrenparfums wie beispielsweise Eau du Coq, Mouchoir de Monsieur von 1904, Après L´Ondée im Jahre 1906, L´Heure Bleue aus 1912 oder Mitsouko im Jahre 1919. Sein bekanntestes Werk wurde Shalimar, welches im Jahre 1925 vorgestellt wurde. Zudem kreierte Jacques das Parfum Vol de Nuit im Jahre 1933 zum Gedenken an Antoine de Saint-Exupéry sowie Ode im Jahre 1955, bei dem ihm sein Enkel Jean-Paul Guerlain behilflich war.

Jean-Paul war auch der letzte Meisterparfümeur, der in den Jahren von 1959 bis 1990 zahlreiche Düfte wie Vétiver, Habit Rouge, Nahéma, Jardins de Begatelle, Samsara sowie Héritage und Coriolan kreierte. 1994 erwarb der Konzern LVHM, Louis Vuitton Moet Hennessy, die Parfümerie Guerlain und beschäftigte verschiedene Parfumeure mit der Entwicklung von Parfums für Guerlain. Nach dem Rückzug von Jean-Paul Guerlain aus dem Geschäft im Jahre 2002 endete der Familieneinfluss auf die Marke, da es keine weiteren Erben gab, die das Geschäft des Meisterparfumeurs ausüben konnten. Seit Mai 2008 arbeitet Thierry Wassers als Meisterparfümeur für Guerlain und hatte zuvor bereits für Christian Dior, Diesel und Lancome Parfumes entworfen.
 
Guerlain heute
Das Kerngeschäft von Guerlain besteht in der Entwicklung und Vermarktung qualitativ hochwertiger Parfüms. Zusätzlich bietet das Unternehmen Kosmetikartikel und Hautpflegeprodukte an.