Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Hartmann Online Angebote und Markeninfos

Hartmann Produkte


 

Über Hartmann

Kontaktinformationen

Paul Hartmann AG

Paul-Hartmann-Str. 12
89522 Heidenheim


Service-Hotline
07321-36-0
Faxnummer
+49-7321-36-3636
Webseite
Wissenswertes über Paul Hartmann AG
Die Firma Paul Hartmann AG, kurz genannt Hartmann Gruppe, zählt zu den national und international tätigen Herstellern von Produkten aus den Segmenten Medizin und Pflege.

Historischer Firmenhintergrund
Gegründet wurde die Hartmann Gruppe im Jahre 1818 von Ludwig von Hartmann. Die Firma entstand aus der im damaligen Königreich Württemberg größten mechanischen Spinnerei, der Heidenheimer Spinnerei. Im Jahre 1843 vermachte der Firmengründer sein zu damaliger Zeit verschuldetes Unternehmen an seine drei Söhne. Carl Hartmann übernahm unter dem Namen „Ludwig Hartmanns Söhne“ die Fabrik für Weißbleche. Eduard Hartmann übernahm die Spinnerei in Herbrechtingen und Paul Hartmann übernahm die Baumwollspinnerei in Heidenheim. Zusammen erzielten die Gebrüder Hartmann im Laufe der Jahre eine Sanierung der maroden Firma.

Später scheiterte die gemeinschaftliche Führung der Firma doch noch, als einer der Enkelsöhne von Ludwig von Hartmann, Paul Hartmann, im Jahre 1867 die Scheckenbleiche in Heidenheim aufkaufte. Daraufhin gründete dieser eine neue Firma mit dem Namen „Paul Hartmann – Bleiche, Färbereigeschäft und Appreturanstalt“.

Da die Firma nach dem Deutsch-Französischen Krieg einem starken Konkurrenzdruck ausgesetzt war, begann Paul Hartmann mit der Unterstützung seines Sohnes Albert Hartmann im Jahre 1873 mit der Herstellung von Verbandwatte. Das Besondere an der neuen Verbandwatte war, dass diese nach einem speziellen von Victor von Bruns entwickelten Verfahrung zur Entfettung der Baumwolle hergestellt wurde. Im Jahre 1874 wurden auch noch Wundverbände mit einer keimabtödenden Imprägnierung mit Antiseptika hergestellt, die nach eine speziellen Verfahren von Joseph Lister, 1. Baron Lister, hergestellt wurden und unter dem Namen „Lister´scher Carbol-Gaze“ in industriellem Maßstab verkauft wurden.

Als die Firma Hartmann im Jahre 1883 den ersten Großauftrag für das Jakobsspital in Leipzig erhielt, wurden die angeforderten 400 Pfund Verbandwatte noch von Paul Hartmann Senior selbst und seinen Frauen persönlich verpackt und mit von Hand geschnittenen Etiketten versehen. Das Etikett der Firma Hartmann zeichnete sich durch die Abbildung eines Roten Kreuzes, das von vier Äskulapstäben umgeben war, aus. Da jedoch eine Verwechslungsgefahr mit dem Deutschen Roten Kreuz bestand, wurde das Logo im Jahre 1906 in ein weißes Kreuz mit rotem Grund geändert.

Rund um die Jahrhundertwende war die Firma Hartmann im Segment der Vermarktung neuer Verbandstoffe bereits sehr bekannt und nahm die Produktion von sterilen Verbandstoffen auf. Im Jahre 1912 erfolgte unter der Leitung des damaligen Generaldirektors die Umfirmierung zu einer Aktiengesellschaft. Aufgrund der Verwechslungsgefahr mit dem Schweizer Hoheitszeichen wurde das Logo der Firma Hartmann im Jahre 1912 nochmals geändert.

Im Laufe der Jahre konnte die Firma Hartmann durch die beständige Zusammenarbeit mit Ärzten und Kliniken stets neue Produkte für die Bereiche Medizin und Pflege am Markt platzieren. Des Weiteren gründete die Firma Hartmann auch Tochtergesellschaften, indem sie andere Firmen übernahm. Dazu zählen beispielsweise die Firma Sanimed, die Firma Kneipp-Werke und die Firma CMC Consumer Medical Care.

Paul Hartmann AG heute
Das Stammhaus der Firma Paul Hartmann AG ist heute in Heidenheim an der Brenz ansässig und zählt zu den ältesten deutschen Industriebetrieben und ist die älteste Verbandstofffabrik in Deutschland. Der Schwerpunkt der geschäftlichen Aktivitäten ist in Europa zu finden. Die Firma Hartmann ist heute mit eigenen Gesellschaften in 37 Ländern vertreten.

Das Produktportfolio aus dem Hause Hartmann erstreckt sich auf zahlreiche Produkte für die Bereiche Medizin und Pflege. Das Kerngeschäft setzt sich aus den Geschäftsfeldern Wundbehandlung, Inkontinenzversorgung, Risikoschutz im Operationssaal, Artikel für die Kompressionstherapie, Immobilisation und Erste Hilfe zusammen. Des Weiteren unterhält die Firma Hartmann ein umfangreiches Produktportfolio für professionelle Zielgruppen in den Bereichen Medizin und Pflege.