Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

La Pavoni Online Angebote und Markeninfos

La Pavoni Produkte

 

Über La Pavoni

Kontaktinformationen

laPavoni SpA

Via Privata Gorizia 7
20098 San Giuliano Milanese


Service-Hotline
0039-2-982171
Webseite
Wissenswertes über LaPavoni
Die Firma LaPavoni zählt zu den führenden Anbietern von Espressomaschinen. Das Sortiment aus dem Hause LaPavoni erstreckt sich auf zahlreiche Espressomaschinen inklusive Zubehör.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte der Firma LaPavoni begann am 1. September 1902 mit der Entwicklung der ersten Espressomaschine für die Gastronomie mit dem Namen „Ideale“ durch den Entwickler Desiderio Pavoni in Mailand. Das Patent für diese Espressomaschine erwarb der Firmengründer am 19. September 1903 unter der Bezeichnung „Reg. N. 5982 File 1297“ von Luigi Bezzera.

Bereits vor der Vermarktung dieser Espressomaschine der Firma LaPavoni nahm die Tradition, den typisch italienischen Espresso in der Coffee-Bar zu trinken, in Europa und später auf der ganzen Welt einen immer größeren Stellenwert ein. Das System und die Mechanik dieser Espressomaschine setzten sich trotz des verbrannten Geschmacks des Espressos bis in die Nachkriegszeit durch.

Im Jahre 1948 wurde in der Firma LaPavoni die alte Technik durch eine neue Technik der Espressozubereitung ersetzt, denn so konnte der verbrannte Geschmack des Espressos ausgemerzt werden. Die von Giò Ponti, Antonio Fornaroli und Alberto Roselli neuentwickelte Espressomaschine, auch Modell 47 genannt, wurde auf den Namen „La Cornuta“ getauft, was in der deutschen Übersetzung „Die Gehörnte“ bedeutet.

Die Espressomaschine „Concorso“ war ein Projekt von Bruno Munari und Enzo Mari und wurde im Jahre 1956 auf den Markt gebracht. Im Jahre 1961 wurde die sogenannte „Brühmaschine“ auf den Markt gebracht. Des Weiteren entstand in diesem Jahr durch die Zusammenarbeit von Alberto Rosselli und Angelo Tito Anselmi das Espressomaschinenmodell „Brasilia“. Dank der Idee eines Handwerkers aus Mailand konnte in diesem Jahr auch das erste elektrische Haushaltsgerät für die Herstellung von Espresso und warmen Getränken auf den Markt gebracht werden, die auf den Namen „Europiccola“ getauft wurde. Im Jahre 1972 wurde die Espressomaschine „LP“ auf den Markt gebracht. Die Markteinführung der Espressomaschine mit dem Namen „Professional“ erfolgte im Jahre 1974.

Die 1980er Jahre standen in der Firma LaPavoni ganz im Sinne der neuen Entwicklungen. Zu diesem Zeitpunkt wird das Sortiment der traditionellen Handhebelmodell und Halbautomaten um Geräte mit volumetrischer Dosierung und vollautomatischen Modularmaschinen, die in nur wenigen Sekunden Espresso und Cappuccino zubereiten, ergänzt. Besonders erwähnenswert sind in diesem Zusammenhang die Espressomaschinen „Europiccola“ und „Professional“, die sich durch Qualität, Eleganz und Zuverlässigkeit auszeichnen. Das Espressomaschinenmodell Professional steht sogar im „Museum of Modern Art in New York“. Am 29. Januar 1999 wurde die Firma LaPavoni mit dem Qualitätszertifikat UNI EN ISO 9001 ausgezeichnet.

LaPavoni heute
Heute zählt die Firma LaPavoni zu den führenden Anbietern von Espressomaschinen inklusive Zubehör für private und professionelle Anwendungen. Dank des großen Sortimentes aus dem Hause LaPavoni wird jeder Kaffeegenießer die Espressomaschine finden, die seinen Anforderungen und Ansprüchen am Besten gerecht wird.