Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Langenscheidt Online Angebote und Markeninfos

 

Über Langenscheidt

Kontaktinformationen

Langenscheidt KG

Mies-van-der-Rohe-Str. 1
80807 München


Service-Hotline
089-36096-0
Wissenswertes über Langenscheidt
Die Langenscheidt Verlagsgruppe ist ein international aktives Familienunternehmen mit einem breit gefächerten Programm in den Bereichen Sprachen, Wissen, Reisen und Kartografie. Für alle Lern- und Lehrbedürfnisse bietet die Verlagsgruppe modernste Medien, didaktisch ausgefeilte und hochaktuelle Lernprogramme.

Langenscheidt wird als Kommanditgesellschaft (KG) geführt und hat seinen Unternehmenssitz in Berlin. Seit 1956 ist optisches Kennzeichen der Dachmarke Langenscheidt das blaue „L“ auf gelbem Grund.

Historischer Firmenhintergrund
Die Wurzeln der Langenscheidts Verlagsgruppe reichen bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Im Jahr 1854 machte Gustav Langenscheidt bereits im Alter von 17 Jahren auf einer Europareise die Erfahrung, dass Fremdsprachen für die Verständigung im Ausland unerlässlich sind. Gemeinsam mit seinem Französischlehrer Charles Toussaint entwickelte er nach seiner Rückkehr die erste praktikable Lernmethode, die Methode Toussaint-Langenscheidt. Ihre wichtigsten Kennzeichen sind: wortgetreue Interlinearübersetzung einfacher Sätze, eine verständliche Lautschrift und die strikte Erklärung zur täglichen Stoffwiederholung.

Mit 24 Jahren, im Jahr 1856 gründete Gustav Langenscheidt in Berlin seinen eigenen Verlag, nachdem kein Verlag sein Werk verlegen wollte. Schnell stellten sich erste Erfolge ein. Zum Anlass des Jubiläums nach 25 Jahren Firmengeschichte im Jahre 1881 lag das Werk bereits in 30. Auflage vor. Die Methode Toussaint-Langenscheidt wurde zukünftig auch für andere Sprachen angewendet und veröffentlicht.

Im Jahr 1863 eröffnete Langenscheidt, mit dem französisch-deutschen und deutsch-französischen Wörterbuch „Sachs-Vilatte“ das Geschäftsfeld Wörterbücher.
1895 übergab Gustav Langenscheidt seinem Sohn Carl Langenscheidt die Geschäfte.
Im Jahr 1903 wurde die erste Wörterbuchserie des Verlags entwickelt. Bis heute sind die „Taschenwörterbücher“ eine der tragenden Säulen des Langenscheidt-Wörterbuchgeschäfts.

Langenscheidt heute
Auch heute ist die Langenscheidt KG noch im Familienbesitz und wird seit 1990 durch Andreas Langenscheidt geleitet. Langenscheidt entwickelte das Unternehmen zu einer in elf Ländern aktiven internationalen Verlagsgruppe.