Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Langnese Online Angebote und Markeninfos

Langnese Produkte

 

Über Langnese

Kontaktinformationen

Langnese

Keine Adressdaten angegeben

Wissenswertes über Langnese
Langnese ist eine Marke der Unilever-Gruppe. Unter dem Markennamen Langnese werden Speiseeis, verschiedenste Kleidungsstücke und Accessoires verkauft.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geburtsstunde der Marke Langnese war schon im Jahre 1927, als der Kaufmann namens Karl Rolf Seyferth im Hamburger Fremdenblatt nach einem Markennamen für seine bereits bestehende Firma mit dem Namen „Deutsch-Chinesische Eisproduktionsgesellschaft“ suchte. Der Tätigkeitsschwerpunkt der Firma war die Herstellung von Eis und Honig. In Hamburg gab es seit dem Jahre 1888 eine Biskuit-Fabrik, die einen sehr guten Ruf bezüglich Qualität und Engagement vorzuweisen hatte und dem Exportkaufmann Viktor Emil Heinrich, kurz V. E. H., Langnese gehörte. Im Jahre 1927 übernahm Karl Rolf Seyferth für einen Preis von 300 Reichsmark die Firma V. E. H. Langnese. Des Weiteren sicherte er sich den Markennamen Langnese.

Im Jahre 1935 importierte Karl Rolf Seyferth erstmals Eis am Stiel aus Dänemark nach Hamburg. Diese wurden im folgenden heißen Sommer für einen Preis von zehn Pfennig pro Stück verkauft und wurden mit Verkaufszahlen von mehr als 1,5 Millionen Stück in der ersten Saison ein absoluter Erfolg. Dieses Eis am Stiel wurde im Volksmund Eislolli genannt.

Das noch junge Geschäft von Karl Rolf Seyferth wurde jedoch im Jahre 1936 von den Nationalsozialisten ausgebremst, denn die Lieferung der für die Herstellung der Eiskrem benötigten Produkte Milch und Sahne wurde verweigert. Daraufhin nahm der Firmengründer Kontakt zur Margarine-Verkaufs-Union auf. Dieses war die Geburtsstunde der Zusammenarbeit von Langnese und Unilever.

Im Jahre 1962 erfolgte der Zusammenschluss der Marken Langnese und Iglo zur Langnese-Iglo GmbH innerhalb des Konzerns von Unilever. Die Langnese-Iglo GmbH wurde im Jahre 2005 ein Teil der Unilever Deutschland GmbH. Daraufhin wurde im Jahre 2006 die Firma Iglo GmbH gegründet, die noch im selben Jahr an die Investmentgesellschaft Permira aus Großbritannien verkauft wurde.

Auch die Werbung von Speiseeis der Marke Langnese gestaltete sich stets interessant. Seit dem Jahre 1986 wurde das Langnese-Eis mit dem Kultsong „Like Ice In The Sunshine“ beworben. Im Jahre 1995 kam der Song „So schmeckt der Sommer“ und im Jahre 1996 der Song „So schmilzt der Winter“ dazu.

Durch die Fusion von Langnese und Iglo im Jahre 1962 wurde das Geschäft mit dem Honig an den Oetker-Konzern übergeben. Somit entstand eine in der Nahrungsmittelindustrie ungewöhnliche Situation, denn zwei in Konkurrenz tätige Konzerne nutzten den gleichen Namen für unterschiedliche Produkte mit unterschiedlichen Schriftzügen und Markenlogos. Das noch heute bekannte und beliebte sechseckige Glas und das markenspezifische Design für den Langnese-Honig wurden von Karl Rolf Seyferth selbst gestaltet.

Der Honig mit dem Markennamen Langnese hat seit dem Jahre 1958 die absolute Führungsposition in diesem Segment inne. Das Sortiment des Honigs wurde erstmals im Jahre 1985 um erste Imker-Spezialitäten ergänzt. Eine weitere Innovation kam im Jahre 1997 auf den Markt, als der Langnese-Honig in einem patentierten Honigspender mit dem Namen „Flotte Biene“ auf den Markt kam. Die Produktsparte des Honigs mit dem Markennamen Langnese wurde allerdings im Jahre 2005 an die Firma Fürsten-Reform Dr. med. Hans Plümer Nachf. GmbH & Co. KG verkauft.

Langnese heute
Heute ist die Firma Unilever mit dem Speiseeis-Sortiment unter dem Markennamen Langnese in 50 Länder auf der ganzen Welt vertreten. In zahlreichen Ländern wird das Langnese-Speiseeis jedoch unter einem anderen Markennamen verkauft. Die nach dem aktuellen Logo „Heartbrand“ genannte Corporate Identity wird allerdings in allen Ländern gleichermaßen genutzt. Durch die früheren Zukäufe der Markennamen zusätzlich zu Langnese in Deutschland hat das Speiseeis aus dem Hause Unilever in anderen Ländern die verschiedensten Namen. Das Eis trägt beispielsweise in Großbritannien den Namen Wall´s, in Finnland und Schweden GB Glace, in Frankreich Miko, in Australien und Neuseeland Streets, in Dänemark Frisko. Da die Namen für das Langnese-Eis wirklich vielfältig sind, zählen noch zahlreiche weitere Namen für das köstliche Eis dazu.

Das Produktportfolio der unter dem Markennamen Langnese verkauften Artikel umfasst nicht nur Speiseeis, sondern auch Kleidung und Accessoires. Diese sind zumeist mit dem typischen Logo in Form eines Herzens versehen.

Ausblick
Auch in Zukunft wird die Firma Unilever unter dem Markennamen Langnese zahlreiche weitere köstliche Eisspezialitäten auf dem Markt platzieren. Des Weiteren ist es zu erwarten, dass langjährige Eisklassiker, die sich schon lange bewährt haben, auch in den nächsten Jahren zum Sortiment von Langnese gehören werden. Dazu zählt zum Beispiel die eisigen Köstlichkeiten Magnum, Minimilk und Cornetto.