Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Lavazza Online Angebote und Markeninfos

 

Über Lavazza

Kontaktinformationen

Lavazza

Keine Adressdaten angegeben

Webseite
Wissenswertes über Lavazza
Die Firma Lavazza zählt zu den Spezialisten für Kaffee und Espresso.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte der Firma Lavazza begann im Jahre 1894 mit dem Kauf der kleinen Drogerie „Paissa e Olivero“. Nur ein Jahr später vollzog Luigi Lavazza die Gründung der Firma. Schon zum Gründungszeitpunkt erstreckten sich die geschäftlichen Aktivitäten der Firma Lavazza unter anderem auf die Röstung und den Verkauf von Kaffeebohnen und Kaffeepulver.

Zum Zwecke des wirtschaftlichen Wachstums setzt Lavazza im Jahre 1910 auf die Kunst und Vielfalt des Kaffeemischens. Dank der sehr guten Entwicklung konnte der Betrieb 1910 in die Nummer 10 der Via San Tommaso in Turin umziehen und das bis heute einzige Lavazza Café in Italien eröffnen.

Das Jahr 1920 stand für das Unternehmen dank der Präsentation einer neuen Pergaminverpackung und einer elektrischen Röstmaschine ganz im Zeichen der Steigerung der Kaffeeproduktion. 1927 vollzog der Firmengründer Luigi Lavazza mit seiner Frau Emilia und seinen Kindern Maria, Mario und Guiseppe die Gründung der De-Facto-Gesellschaft mit dem Namen Luigi Lavazza, die in der Gesellschaftsform einer Aktiengesellschaft (S.p.A.) mit einem Kapital von 1.500.000 Lire geführt wurde.

Die Zeit während des Zweiten Weltkrieges gestaltete sich für Lavazza aufgrund eines Einfuhrstopps für Kaffee sehr schwer. Sofort nach den Kriegsjahren nahm man die geschäftlichen Aktivitäten zur Spezialisierung auf das Kaffeegeschäft vor. Zusätzlich waren die Geschäftsjahre Lavazzas stets geprägt von Generationswechseln.

Im Jahre 1950 präsentierte die Firma Lavazza die erste Werbekampagne mit dem Slogan „Lavazza Paradiso in tazza“. In den folgenden Jahren baute sich die S.p.A. den Namen eines modernen Markenunternehmens auf und veröffentlichte die Firmenzeitschrift „Notizie Lavazza“. In der neuen Rösterei wurde der Kaffee während des Verarbeitungszyklus in einem vertikalen Verfahren nach dem Schwerkraftprinzip behandelt. Im Prozess des Fallens durchliefen die Kaffeebohnen die Röstphase, die Mahlphase und die Abfüllungsphase. Acht Jahre später wurde der Kaffee der Firma Lavazza erstmals in vakuumverschlossene Dosen verpackt.

Lavazza vollzog im Jahre 1979 die Eröffnung des „Centro Luigi Lavazza per gli Studi e le Ricerche sul Caffè“, einem Zentrum für Schulungen und Informationen. Die folgenden Jahre standen ganz im Zeichen der Veröffentlichung der Kultur und Qualität des italienischen Kaffees, des wirtschaftlichen Wachstums und der Marktpräsentation neuer Kaffeespezialitäten.

Nach Kontrollen der Société Générale de Surveillance, kurz SGS ICS, wurde Lavazza im Jahr 1994 mit der Zertifizierung nach ISO 9003 bedacht. Drei Jahre darauf wurden im Segment des Foodservices die Produkte Gold Selection und Segno Lavazza auf den Markt gebracht. In den 2000er Jahren konnte Lavazza dank der Projekte Brand Entertainment und Lavazza Design Family ein immer stärkeres Wachstum zur Weltmarke verbuchen.

Lavazza heute
Zum Zwecke der Markenpräsentation unterhält man heute einen Lavazza-Concept-Store und eine Lavazza-Espresso-Bar. Dank der sehr guten Qualität und des erstklassigen Geschmackes werden die Kaffeespezialitäten aus dem Hause Lavazza von Kaffeekennern auf der ganzen Welt mit größter Wertschätzung bedacht.