Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Liesegang Online Angebote und Markeninfos

Liesegang Produkte

 

Über Liesegang

Kontaktinformationen

Liesegang, Ed. oHG

Volmerswerther Str. 21
40221 Düsseldorf


Service-Hotline
0211-3901-1
Webseite
Wissenswertes über Liesegang
Das Unternehmen Liesegang Technology Vertriebsgesellschaft mbH ist ein auf Multimediaprojektoren und Tageslichtprojektoren spezialisiertes deutsches Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf.

Historischer Firmenhintergrund
Liesegang gehört mit einer Firmengeschichte von über 145 Jahren zu den weltweit ältesten Unternehmen der Branche.

Eduard Liesegang gründete 1854 das Unternehmen und wurde bereits im letzten Jahrhundert international bekannt durch seine Fotoarbeiten, Kameras, Dia- und Filmprojektoren.

Paul, der Sohn des Unternehmers brachte bereits mit 18 Jahren, im Jahr 1856, ein Standardwerk für Fotografie heraus. Paul Liesegang gründete 1860 die für die europäische Fotowelt führende Zeitschrift „Das Fotografische Archiv“. Sein ältester Sohn Raphael lieferte Beiträge zum „elektrischen Fernsehen“ und der Konzeption des „Phototel“ und blickte, für damalige Zeiten, weit in die Zukunft.

Mit einigen Exkursionen, wie zum Beispiel die serielle Fotopapier-Fertigung, schälte sich nach der Jahrhundertwende die Projektion als eigentliche Domäne heraus. 1913 brachte Liesegang so erstmals einen Projektor mit Metallfaden-Glühlampe auf den Markt. Im Jahr 1931 dann Kleinbild-Projektor und Vergrößerungsgerät für die durch die „Leica“ populär gewordene Kleinbildfotografie.

1968 kam eine völlig neue Generation von Liesegang Produkten auf den Markt. Mit Halogen-Flutlicht- und Metalldampflampen setzte Liesegang eine neue Lichttechnik ein, die Geräte wesentlich lichtstärker werden ließen..

Mit dem frei programmierbaren Dia Steuergerät „Syn 1“ gelingt Liesegang 1983 der Einstieg in die Fertigung mikroprozessor- gesteuerter Produkte. Als eines der ersten deutschen Unternehmen stellt Liesegang 1987 ein monochromes Projektionspaneel her, zunächst als Steckkarten-Version, später direkt an den Rechnerausgang anschließbar.
In den 90er Jahren entwickelt sich die LCD-Projektionstechnologie so weit, dass Liesegang nach ersten Videoprojektionsgeräten, den Schritt in die LCD-Technik wagte. So entwickelte Liesegang fortan auch bedienerfreundliche Flachbildschirme, sogenannte LCD-Monitore.

Liesegang heute
Liesegang-Produkte sind vielfach für gutes Design ausgezeichnet worden.
Heute beschäftigt das Unternehmen in Düsseldorf etwa 230 Mitarbeiter, die Liesegang-Produkte werden in über 80 Länder exportiert. Der Jahresumsatz beträgt ca. 65 Millionen Euro.