Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Linksys Online Angebote und Markeninfos

Linksys Produkte

Linksys LCAB03VLNOD

Linksys LCAB03VLNOD

ab 301,03

Linksys LCAD03VLNOD

Linksys LCAD03VLNOD

ab 461,28

Linksys PA 100

Linksys PA 100

ab 11,29

Linksys AE3000

Linksys AE3000

ab 34,45

Linksys AE1200

Linksys AE1200

ab 16,40

Linksys RE6700

Linksys RE6700

ab 53,61

Linksys RE1000

Linksys RE1000

ab 31,21

Linksys RE3000W

Linksys RE3000W

ab 25,90

Linksys RE7000

Linksys RE7000

ab 135,95

Linksys WUMC710

Linksys WUMC710

ab 82,90

Linksys SRW2024P

Linksys SRW2024P

ab 437,44

Linksys SE2800

Linksys SE2800

ab 29,99

Linksys LGS318

Linksys LGS318

ab 174,90

Linksys X6200

Linksys X6200

ab 99,99

Linksys BEFSR41

Linksys BEFSR41

ab 16,10

Linksys RV082

Linksys RV082

ab 235,49

Linksys LGS308

Linksys LGS308

ab 77,88

Linksys SPS208G

Linksys SPS208G

ab 222,09

Linksys PAP2T

Linksys PAP2T

ab 72,94


 

Über Linksys

Kontaktinformationen

Linksys

Theory Drive 121
92612 Irvine, CA


Service-Hotline
001-949-261-1288
Webseite
Wissenswertes über Linksys
Das Unternehmen Linksys gehört zu Cisco und ist für seine hochwertigen Netzwerkkomponenten bekannt. Die Router, Switches, Modems und Netzwerkspeicher zählen zu den beliebtesten am Markt.

Historischer Firmenhintergrund
Linksys stammt aus Kalifornien und ist wie viele andere Unternehmen zunächst in einer Garage im Jahre 1988 entstanden. Die Gründer Janie und Victor Tsao kamen aus Taiwan und waren als Berater für die bessere Verständigung der amerikanischen und taiwanischen Unternehmen tätig. Die Idee, eine eigene Firma zu gründen entstand durch das Ziel, einzelne Geräte, wie beispielsweise Drucker von mehreren Arbeitsplätzen aus zu benutzen, damit nicht jeder einen eigenen Drucker benötigte und die jeweiligen Dokumente an den richtigen Stellen gleich ausgedruckt werden konnten. Von dieser Druckerweiche erweiterten die beiden Taiwanesen das Sortiment um Ethernet-Hubs, Netzwerkkarten und verschiedene Kabel.

Nach sechs Jahren beschäftigte Linksys bereits 55 Mitarbeiter und profitierte stark von der Einführung von Windows 95 im Jahre 1995. Die in dem Betriebssystem integrierte Netzwerkfähigkeit sorgte für eine deutlich gesteigerte Nachfrage nach den passenden Netzwerkkarten, um mehrerer Rechner miteinander zu verbinden. Linksys schaffte mit den Elektronikgeschäften Best Buy sowie Fry´s Electronic Zugangswege für Endverbraucher, die sich mit der entsprechenden Hardware eindecken wollten.

Die eigenen Produktentwicklungen sorgten ebenfalls für einen großen Zuspruch, da im Jahre 1999 die erste Fast Ethernet PCMCIA-Karte für Notebooks vorgestellt wurde und im Jahre 2000 der erste Router mit 8 Ports ins Sortiment kam. Bis zum Jahre 2003 wuchs Linksys auf 305 Mitarbeiter an und erreichte bereits einen Jahresumsatz von 500 Millionen US-Dollar, als das Unternehmen Cisco das Unternehmen Linksys aufkaufte.

Für Linksys und seine Mitarbeiter war der Zusammenschluss mit Cisco ein Gewinn, da seitdem hohe Investitionen erfolgten, um die Produktpalette zu erweitern. So erwarb Cisco beispielsweise das Unternehmen Sipura Technology und integrierte diese Firma mit seiner VoIP-Sparte in Linksys. Im Jahre 2008 folgte noch die Integration des Unternehmens Pire Networks, sodass daraus die Firma Linksys Easy Link Advisor entstand.

Inzwischen beschäftigt Linksys mehr als 700 Mitarbeiter, hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Irvine und gehört zu Cisco Systems, welches selbst mehr als 66.000 Beschäftigte hat. Voraussichtlich wird die Marke Linksys in naher Zukunft zugunsten der Verbreitung des Namens Cisco aufgegeben werden. Ein erster Schritt besteht darin, die Produkte bereits heute unter der Marke „Linksys by Cisco“ zu verkaufen.

Linksys heute
Das Herzstück eines Netzwerkes ist der Router. Diese Geräte gibt es als W-Lan-Geräte, die teilweise sogar mit dem sehr schnellen, doppelten „Wireless-N“ Übertragungssystem ausgestattet sind. Wer zusätzlich ein DSL-Modem benötigt, kann sich bei Linkys mit einem entsprechenden Gateway ausrüsten. Außerdem bietet das Sortiment eine Vielzahl von Adaptern und internen Netzwerkkarten für Computerbesitze an. Als Multimediazentrale eignen sich die Media Hub-Speicher von Linksys sehr gut, da die unterschiedlichen Modelle für jeden Nutzer die passende Lösung bieten. Das Produktportfolio erstreckt sich auf Funküberwachungskameras, Druckerserver, Powerline-Netzwerkadapter zur Nutzung der Stromleitungen als Netzwerkkabel, sogenannte Bridge-Geräte sowie Switche mit bis zu 16 Ports.