Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Lomo Online Angebote und Markeninfos

Lomo Produkte

 

Über Lomo

Kontaktinformationen

Lomo

Herrenalber Str. 13
71034 Böblingen


Service-Hotline
07031 / 720847
E-Mail
Webseite
Wissenswertes über Lomo
Die Firma Lomo zählt zu den Spezialisten für Fotokameras, Mikroskope und Fernrohre. Der Firmenname Lomo steht für Leningradskoye Optiko Mechanichesckoye Obeyedinenie.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte der Firma Lomo begann mit der Gründung im Jahre 1914 in Sankt Petersburg. Zu Zeiten der Sowjetunion lautete der Name der Stadt noch Leningrad, daher stammt auch das „L“ im heute aktuellen Firmennamen Lomo. Bis zum Jahre 1917 erstreckten sich der Schwerpunkt der geschäftlichen Aktivitäten der Firma Lomo auf die Entwicklung der verschiedensten optischen Geräte für die Armee in Russland.

Das Jahr 1930 stand für die Firma Lomo ganz im Zeichen der Produktion der ersten sowjetischen Fotokamera. Im Jahre 1933 produzierte die Firma Lomo die erste sowjetische Filmkamera. Die von der Firma Lomo entwickelte Kamerareihe mit dem Namen Smena war in ihren zahlreichen verschiedenen Ausführungen und Ausstattungen besonders für den Import in die damalige DDR gedacht.

Die im Jahre 1983 von der Firma Lomo entwickelte Kleinbildkamera mit dem Namen Lomo-Kompakt-Automat, kurz LC-A, war die Kopie einer Kamera der OEM-Produzenten Cosina aus Japan. In der Stilrichtung der Fotografie namens Lomographie fand sich für die Kamera LC-A aus dem Hause Lomo im Laufe der Jahre eine sehr große Fangemeinde. Schnell wurde die Kamera LC-A der Firma Lomo zum bekanntesten und beliebtesten Produkt des Konzernes.

Die im Laufe der Jahre von der Firma Lomo entwickelte Mittelformatkamera Lubitel und die von GOMZ produzierten Großformatkameras wurden in der Szene stets mit größter Wertschätzung bedacht.

Lomo heute
Heute hat sich die Firma Lomo als Spezialist für Fotokameras, Mikroskope und Fernrohre auf dem nationalen und internationalen Markt einen Namen gemacht. Zusätzlich erstreckt sich das Kerngeschäft der Firma Lomo auf exklusive Labormikroskope und Mikroskopoptiken, die unter dem Markennamen Biolam auf den Markt gebracht werden und im Wesentlichen als Nachbauten von Zeiss-Mikroskopen zu sehen sind. Zusätzlich erstrecken sich die geschäftlichen Aktivitäten der Firma Lomo auf die Produktion von astronomischen Teleskopen und Bauteilen. Das Produktportfolio der Firma Lomo setzt sich in diesem Segment aus kleinen Amateurfernrohren und Spiegeloptiken für professionelle Großteleskope.