Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Metz Online Angebote und Markeninfos

Metz Produkte

 

Über Metz

Kontaktinformationen

METZ-Werke GmbH & Co. KG

Ohmstr. 55
90513 Zirndorf


Service-Hotline
0911-9706-0
Webseite

Wissenswertes über Metz
Die Metz-Werke GmbH & Co. KG besteht aus vier Abteilungen: Metz Home Entertainment, Metz Photo Electronics, Metz Kunststofftechnik und  Metz Industrieelektronik. Am bekanntesten sind die Blitzgeräte von Metz und die modernen Fernseher.

Historischer Firmenhintergrund
Paul Metz gründete am 28.11.1938 die Firma Metz und begann mit der Fertigung elektronischer Bauteile für Carl Zeiss. Außerdem befasste sich Paul Metz mit der Produktion von Kurzwellensender und den entsprechenden Empfängern, sodass die logische Konsequenz darin bestand, im Jahre 1947 das erste Metz-Radio zu produzieren. Dieser Bereich der Unterhaltungselektronik umfasste schnell verschiedene Modelle in unterschiedlichen Größen und Ausstattungen. Im Jahre 1952 gründete Paul Metz ein weiteres Standbein und begann im Auftrag der Firmen Agfa und Carl-Braun die Herstellung von Blitzgeräten. Nur drei Jahre später erweitert Metz seine Produktpalette um Fernsehgeräte mit 3D-Raumklang-System und präsentiert das erste Kofferradio mit Plattenspieler, welches mit einer Batterie betrieben wird.

Als weltweite Innovation konnte die Metz Fotoabteilung im Jahre 1957 das erste Transistoren-Elektronen-Blitzgerät mit der Bezeichnung „mecablitz 100“ vorstellen. In den folgenden Jahren wurden neue Modelle im Bereich der HiFi-Anlagen präsentiert. Dazu gehörten das Stereo-HiFi-Spitzensuper oder der Stereo-HiFi-Konzertschrank. Im Blitzbereich konnte die 2,5 Millionenmarke im Jahre 1972 überschritten werden und 10 Jahre später wurde bereits das 5-Millionste Blitzgerät hergestellt. Durch die Produktion von VHS und S-VHS Geräten konnte die Firma Metz sein Sortiment ab 1989 deutlich erweitern und begann im Jahre 1990 mit einer eigenen 100 Hertz Technologie für die Fernseher.

Da die verschiedenen Entwicklungsabteilungen von Metz ständig mit den modernsten Techniken arbeiten, konnte 1994 erstmals ein Blitzgerät vorgestellt werden, welches von drei Micro-Computern gesteuert wurde. 1998 folgte das kleinste Blitzgerät der Welt, welches sich durch eine hohe Leistung und die sehr einfache Bedienung auszeichnete. Weitere Verbesserungen und kontinuierliche Qualität sorgten zum Erreichen der 10-Millionen-Marke von verkauften Blitzgeräten im Jahre 2002. Die Fernseher aus dem Hause Metz wurden ebenfalls immer weiterentwickelt und mit den modernsten Technologien ausgestattet, sodass DVB-T Empfangsgeräte und DVB-S bereits 2002 eingebaut wurden und selbst entwickelte LCD-Displays seit 2005 verwendet werden.

Die Firma Metz setzt sich selbst sehr hohe Ansprüche und erreicht häufig technische Perfektion. Gleichzeitig soll die Bedienfreundlichkeit der Geräte ebenso gewährleistet sein, wie die ausgezeichnete Qualität. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 670 Mitarbeiter und ist über Europa hinaus bekannt.

Metz heute
Die beiden für den Konsumenten am interessantesten Bereiche sind der Fernsehbereich und die Foto-Elektronik von Metz. Zu dem Sortiment im Unterhaltungsbereich gehören LCD-Fernseher, Soundsysteme, DVD-Recorder, Erweiterungsmodule wie beispielsweise nachrüstbare Digital-Recorder, DVB-T Empfangsmodule, HDTV-Steckkarten oder Satelliten-Receiver. Fernsehtische und Racks runden diesen Bereich ab.

Die Foto-Elektronik bietet eine Vielzahl an verschiedenen Blitzgeräten an. Die Metz mecablitz Modelle sind sowohl für den professionellen wie auch für den privaten Einsatz erhältlich. Das Blitzgeräte-Zubehör ist ebenfalls sehr umfangreich und für die jeweiligen Modelle und Kameratypen speziell abrufbar. Besonders zukunftsorientiert sind die Blitzgeräte, die per Firmware-Download auf den aktuellsten Stand gebracht werden können.