Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Nachtmann Online Angebote und Markeninfos

Nachtmann Produkte

Nachtmann Square 23

Nachtmann Square 23

ab 32,67

Nachtmann Quantum 30cm

Nachtmann Quantum 30cm

ab 135,00


 

Über Nachtmann

Kontaktinformationen

Nachtmann

Zacharias-Frank-Straße 7
92660 Neustadt a. d. Waldnaab


Service-Hotline
+49.(0)9602.30-0
Faxnummer
+49.(0)9602.30-1100
Webseite
Wissenswertes über Nachtmann
Die Firma Nachtmann zählt zu den namhaften Herstellern von Bleikristallgläsern für verschiedene Getränke und Anlässe.

Historischer Firmenhintergrund
Die Gründung der Firma Nachtmann erfolgte im Jahre 1834 durch den Graveur Joh. Michael Nachtmann in Unterhütte in der Glashütte Herzogau in Waldmünchen. Zum Gründungszeitpunkt lautete der Firmenname noch F. X. Nachtmann Bleikristallwerke GmbH. Die Produktion der Firma Nachtmann erstreckte sich zu dieser Zeit auf Trinkgläser, Flaschen und Krüge. Im Jahre 1851 übernahm der Sohn des Firmengründers, Franz Xaver Nachtmann, die Firma Nachtmann und verlegte den Firmenstandort nach Ödhütte zwischen Waldmünchen und Furth im Wald. Die Produktion der Firma Nachtmann wurde im Jahre 1866 nach Seebachhütte in der Nähe von Bayerisch Eisenstein verlegt. Im Jahre 1892 erfolgte die Übernahme der Firma Nachtmann durch Johann Frank.

Zacharias Frank übernahm im Jahre 1901 die Firma Nachtmann und verlegte den Firmenstandort nach Neustand an der Waldnaab. Die Glasfabrik Riedlhütte wurde von der Firma Nachtmann im Jahre 1905 gepachtet und im Jahre 1907 aufgekauft. Die Firma Nachtmann vollzog im Jahre 1912 die Marktpräsentation des Bleikristalls. Im Jahre 1920 baute die Firma Nachtmann den Firmenstandort Riedlhütte aus und baute ein neues Werk in Amberg.

Im Jahre 1945 startete die Firma Nachtmann den Wiederaufbau der durch den Zweiten Weltkrieg zerstörten Produktionsanlagen. Ab diesem Zeitpunkt nahm die Firma Nachtmann die Produktion von Bleikristall in den Firmenstandorten Riedlhütte und Neustadt vor. Der Firmenname wurde im Jahre 1969 von F. X. Nachtmann in F. X. Nachtmann Bleikristallwerke geändert. Im Jahre 1979 erfolgte die Änderung der Gesellschaftsform der Firma Nachtmann in eine GmbH. Kurze Zeit später, im Jahre 1983, wurde in Weidens Norden der Grundstein für das dritte Bleikristallwerk der Firma Nachtmann gelegt.

Im Jahre 1990 vollzog die Firma Nachtmann die Übernahme der von Traditionen geprägten Firma Kristallglasfabrik Spiegelau in Spiegelau inklusive des Werkes II, der Glashütte Gistl in Frauenau. Dank der Gründung der Firma Kristallglasfabrik Amberg kam es im Jahre 1991 zu einer Produktionskooperation zwischen den Firmen Nachtmann und Rosenthal. In diesem Zusammenhang übernahm die Firma Nachtmann die technische und kaufmännische Führung. Im Jahre 1993 erfolgte die Änderung des Firmennamens in Crystal AG. Die Firma Nachtmann übernahm im Jahre 1995 die Beteiligung der Firma Rosenthal an der Firma Kristallglasfabrik Amberg.

Das Jahr 2004 stand für die Firma Nachtmann ganz im Zeichen der Übernahme durch die Firma Riedel Glas. Im Jahre 2009 nahm die Firma Nachtmann die Konzentration auf drei Produktionsstandorte vor und schloss das Werk in Riedlhütte.

Nachtmann heute
Der Schwerpunkt der Firma Nachtmann ist die industrielle Massenproduktion von Gläsern, wie zum Beispiel Weingläser, Champagnergläser, Sektgläser, Biergläser, Aperitifgläser und Wassergläser. Zusätzlich erstreckt sich die Produktfamilie der Firma Nachtmann auf handwerklich und künstlerisch anspruchsvolle Glasgegenstände.