Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Nina Ricci Online Angebote und Markeninfos

Nina Ricci Produkte


 

Über Nina Ricci

Kontaktinformationen

Nina Ricci

Keine Adressdaten angegeben

Wissenswertes über Nina Ricci
Die Firma Nina Ricci zählt Kleidung, Accessoires und Kosmetikartikel zu ihrem Produktportfolio. Dank der langjährigen Firmengeschichte hat sich das Modehaus Nina Ricci im Modezirkus einen Namen gemacht.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte der Firma Nina Ricci begann mit der Firmengründung durch die gleichnamige Designerin. Die Firmengründerin Nina Ricci wurde am 14. Januar 1883 in Turin geboren und war nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung zur Schneiderin als Modedesignerin beschäftigt. Ab dem Jahre 1908 war Nina Ricci rund zwanzig Jahre lang als Modedesignerin für das Modehaus Raffin tätig und wurde später sogar Inhaberpartnerin.

Im Jahre 1932 gründete Nina Ricci zusammen mit ihrem Sohn Robert Ricci ihr erstes eigenes Modeunternehmen in Paris. In der Anfangszeit lag der Schwerpunkt auf der Gestaltung von Gewändern im romantischen und femininen Stil.

Der internationale Durchbruch kam für die Firma von Nina Ricci nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges im Zuge der Teilnahme an der Modenschau Pariser Couturiers im Louvre-Museum. Die Folge waren zahlreiche Ausstellungen in den USA und in Europa. Somit hatte der Aufstieg zu einem national und international agierenden Modekonzern begonnen.

Das erste Parfum namens Coeur Joie aus dem Hause Nina Ricci wurde im Jahre 1946 von Robert Ricci, dem Sohn der Firmengründerin, in Zusammenarbeit mit dem Parfümeur Francis Fabron gestaltet. Das zweite Parfum namens L’Air du Temps kam im Jahre 1948 auf den Markt und war schon etwas moderner. Dieser Duft wurde in Flakons abgefüllt, die nach den Entwürfen von Marc Lalique gestaltet wurden. Bis heute ist dieser Duft der meistverkaufte im Hause Nina Ricci.

Im Segment der Mode wurden anfangs in erster Linie Uniformen für Flugbegleiter gestaltet. Am Anfang der 1950er zog sich die Firmengründerin Nina Ricci aus den geschäftlichen Aktivitäten des Modekonzerns zurück. In diesem Zuge ernannte Robert Ricci im Jahre 1954 den aus Belgien stammenden Jules-Francois Crahay zum neuen Chefdesigner des Modehauses. Später wurde er sogar Inhaber des Unternehmens, bis er im Jahre 1963 zum Modehaus Lanvin wechselte. Von da an übernahm Gerard Pipart für mehrere Jahrzehnte die Position des Entwurfsleiters.

Die Pharma-Firma Sanofi aus Frankreich, damals noch eine Tochtergesellschaft des staatlichen Ölkonzerns Elf Aquitaine, beteiligte sich im Jahre 1988 finanziell an der Firma Nina Ricci und wurde somit größter Einzelaktionär. Nachdem Robert Ricci im Jahre 1998 starb, übernahm die Familie Massimo Guissain die Firma Nina Ricci von Jules-Francois Crahay. Massimo Guissain war von diesem Zeitpunkt an als Designer tätig und Nathalie Gervais übernahm die Position der Chefdesignerin. Die Anteile der Firma Sanofi wurden im Jahre 1998 an die Puig Beauty & Fashion Group aus Spanien verkauft. Zu dieser Gruppe zählen auch namhafte Label wie zum Beispiel Paco Rabanne, Carolina Herrera, Payot, Comme des Garcons und Prada.

Im Jahre 2002 wurde die Position des Chefdesigners im Hause Nina Ricci vom Amerikaner James Aguiar übernommen, der bereits im Jahre 2003 durch den Schweden Lars Nilsson wieder abgelöst wurde. Leider fanden die Kreationen bei der Kundschaft und den Kritikern keinen Anklang. Somit wurde die Position des Chefdesigners im Jahre 2006 mit dem aus Belgien stammenden Olivier Theyskens neu besetzt. Da dieser sich jedoch wieder mehr um sein eigenes Modelabel kümmern wollte, beendete Olivier Theyskens seine Tätigkeit für Nina Ricci im Jahre 2009 vorzeitig.

Nina Ricci heute
Heute zählt das Modehaus Nina Ricci zu einem der führenden Modenkonzerne. Das Produktportfolio aus dem Hause Nina Ricci erstreckt sich auf Kleidung, Accessoires und Kosmetikartikel. Die Position des Designers wird im Modeunternehmen Nina Ricci aktuell von Peter Copping bekleidet, der durch seine sehr gute Ausbildung und erstklassigen Qualifikationen überzeugt. Die modischen Kreationen aus dem Hause Nina Ricci werden in regelmäßigen Abständen auf nationalen und internationalen Modenschauen der Öffentlichkeit präsentiert.