Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

O2 Online Angebote und Markeninfos

O2 Produkte

 

Über O2

Kontaktinformationen

O2 (Germany) GmbH & Co. OHG

Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München


Service-Hotline
089-2442-0
Webseite
Wissenswertes über O2
Der Mobilfunkanbieter O2 ist für seine innovativen Vertragsmodelle im Mobilfunksegment, in den Festnetztelefontarifen sowie den Internetanschlüssen bekannt. Verträge mit langen Laufzeiten zählen ebenso zum Angebot wie Prepaid-Telefontarife oder Flatrates. Neben den Telefontarifen vermarktet O2 auch Mobiltelefone oder Router.

Historischer Firmenhintergrund
O2 stammt aus dem Unternehmen Viag Interkom ab, welches bereits im Jahre 1995 gegründet wurde und aus der Zusammenarbeit der Viag, der British Telecom und der norwegischen Telenor entstand. Seit dem Jahre 2000 besaß die British Telecom alle Anteile an der Viag Interkom, da die Anteilsmehrheit von der Viag verkauft wurde, nachdem sich das Unternehmen aus dem Telekommunikationsbereich zurückzog und sich zudem in E.ON umbenannte. Nur ein Jahr nach der vollständigen Übernahme teilte sich die British Telecom in die Sparten BT Ignite für den Festnetzanschluss und in die mmO2 für den Mobilfunkanschluss auf. Dieselbe Aufteilung ereilte auch das deutsche Tochterunternehmen die Viag Interkom, sodass sämtliche Festnetzgeschäfte an die British Telecom übertragen und der Name des Mobilfunkbereiches in Deutschland auf o2 beziehungsweise O2 verkürzt wurde.

Ein Meilenstein in der Geschichte des Mobilfunkanbieters waren die Lizenz zur Nutzung des E-Netzes im Jahre 1997. Die Lizenz zur Anwendung und Nutzung von UMTS erhielt die Viag Interkom im Jahre 2000 für mehr als 8 Milliarden Euro, welche vier Jahre später genutzt werden konnte. Eine weitere Innovation war die Einführung von GPRS Systemen im Jahre 2001 und war auch einer der ersten Anbieter der inzwischen weit verbreiteten Homezone. Im Jahre 2006 erhält O2 Frequenzen im GSM 900-Netz und startet den schnellen Datenservice HSDPA. Die Discountermarke von O2 heißt Fonic. Im Sommer 2009 erfolgt der Ausbau des sehr schnellen Übertragungssystems HSPA+, welches bis zu 28 Mbit in der Sekunde übertragen kann.

Die Verschmelzung mit dem spanischen Telefonkonzern erfolgte im Jahre 2006, nachdem die British Telecom sämtliche Anteile für circa 26 Milliarden Euro an die Telefónica-Gruppe verkauft hat. Zu der Telefónica gehören ebenfalls die Bertelsmann-Tochter Mediaways und verschiedene Kommunikationsunternehmen weltweit. Im Jahre 2010 erhält die Telefónica Deutschland die Erlaubnis, den Internetanbieter HanseNet für 900 Millionen Euro von der Telecom Italia zu erwerben.

O2 heute
Das Angebot aus dem Hause O2 ist sehr umfangreich und deckt sämtliche Bereiche der Kommunikation ab. Zum einen gibt es die verschiedenen Mobiltelefontarife, die je nach Nutzungswünschen als Prepaid oder als mobile Flatrate angeboten werden. Zudem umfasst das Sortiment exklusive Handymodelle und zum Beispiel das Smartphone Palm Pre. Für den Zugang ins Internet sorgen entweder mobile Tarife, die mittels eines Surfsticks die Verbindung einen PC´s mit dem Internet ermöglichen oder verschiedene DSL Tarife, für stationäre Systeme inklusive Router und Zubehör aus dem Hause O2.