Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Schneider Online Angebote und Markeninfos

Schneider Produkte

Schneider Pen Slider

Schneider Pen Slider

ab 0,79

Schneider SM 200-8-6 W

Schneider SM 200-8-6 W

ab 401,15

Schneider ZPM 97-15-2W

Schneider ZPM 97-15-2W

ab 444,59

Schneider KTP 310 DR

Schneider KTP 310 DR

ab 84,95

Schneider NP-AT 28 SYS

Schneider NP-AT 28 SYS

ab 507,11

Schneider AP-BM-SN

Schneider AP-BM-SN

ab 13,70

Schneider AP-Vario-P

Schneider AP-Vario-P

ab 10,63

Schneider SPP-SM

Schneider SPP-SM

ab 36,89


 

Über Schneider

Kontaktinformationen

Schneider Electric GmbH

Keine Adressdaten angegeben

Allgemeines
Die SCHNEIDER Electronics GmbH entwickelte sich aus der Schneider Computer Division, einem ehemaligen Computerhersteller in Deutschland, welcher in den 1980er Jahren die CPC-Computer und Joyce-Schreibsyteme des britischen Computerherstellers Amstrad vertrieb. Später entwickelte und verkaufte das Unternehmen auch eigene Computersysteme, unter anderem ab 1988 den Schneider Euro PC inklusive 3,5"-Diskettenlaufwerk, welcher sich dank niedrigem Preis in hohem Maße verkaufte.

Geschichte
Die Geschichte der SCHNEIDER Electronics GmbH begann 1889 mit der Firmengründung Felix Schneiders und der Produktion von Holzwaschmaschinen. Aus diesem Unternehmen entwickelten sich die Schneider Rundfunkwerke. Ab 1965 produzierte die Firma Musikschränke und wenig später Audio-Kompaktanlagen. In den 1980er und 1990er Jahren spezialisierte sich das Unternehmen auf die Entwicklung von Computersystemen und Laser-TV. Nach einer Namensänderung in SCHNEIDER Electronics AG und wenig später in SCHNEIDER Technologies AG konnten allerdings auch neue Projekte, wie der digitale Videorekorder im Jahr 2001 die finanziellen Turbulenzen des Unternehmens nicht ausgleichen.

Schneider heute
Im Jahr 2002 meldete die Schneider Technologies AG Insolvenz an. Zwar wurde die Firma noch im selben Jahr für 8,2 Millionen Euro vom chinesischen Fernsehhersteller TTE (TCL Thomson Electronics) aufgekauft und besteht bis heute unter dem Namen SCHNEIDER Electronics GmbH, jedoch sind keine Produktionsstätten mehr vorhanden und der ehemalige Firmensitz in Mindelheim wurde 2005 aufgegeben. Die Marke Schneider existiert jedoch weiter.