Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Seagate Online Angebote und Markeninfos

Seagate Produkte

Seagate 1200 SSD 200GB

Seagate 1200 SSD 200GB

ab 672,41

Seagate 1200 SSD 800GB

Seagate 1200 SSD 800GB

ab 3.349,75

Seagate Cheetah 15K.7 FC

Seagate Cheetah 15K.7 FC

ab 376,33

Seagate Cheetah 15K.6

Seagate Cheetah 15K.6

ab 129,80


 

Über Seagate

Kontaktinformationen

Seagate Technology GmbH

Messerschmittstr. 4
80992 München


Service-Hotline
089-1430-5000
Webseite

Wissenswertes über Seagate
Die vollständige Firmenbezeichnung lautet „Seagate Technology LLC“. Seagate hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Scotts Valley und gilt als ältester und größter unabhängige Hersteller von Festplatten und Bandlaufwerke weltweit.

Historischer Firmenhintergrund
1979 haben Finis Conner und Alan Shugart die Firma Seagate, mit dem Ziel Datenspeicher zu entwickeln, gegründet. Die erste Festplatte wurde 1980 ausgeliefert und hatte eine Kapazität von 5 Megabyte. Die Nachfolgerversion hatte bereits ein Fassungsvermögen von 10-Megabyte und wurde ebenfalls über die eigens von Seagate entworfene Schnittstelle gesteuert. Den Durchbruch erreichte Seagate mit der Belieferung von IBM.

In den 1980er-Jahren erhöhte sich die Speicherkapazität schrittweise auf 40-Megabyte. Als besondere Eigenschaft konnten die Festplatten sowohl am ATA-Bus wie auch am XT-Bus angeschlossen werden, was zu einer größeren Kundenzahl führte. Der Mitgründer Finis Conner verließ für 10 Jahre Seagate und gründete eine eigene Firma, die sich auf kleine Festplatten für Notebooks spezialisierte. Diese Firma wurde im Jahre 1996 wieder ein Teil von Seagate.

1989 stieg Seagate in den „High-End“ Festplattenmarkt mit großer Kapazität ein. Drei Jahre später stellte Seagate die erste Festplatte mit 7.200 Umdrehungen in der Minute vor, was einen deutlich schnelleren Datenzugriff gestattete. Zur gleichen Zeit lieferte die Firma auch die ersten Festplatten für Notebooks mit Schock-Sensoren aus, die dadurch eine längere Lebensdauer haben sollten. Die 50 Millionen-Marke verkaufter Festplatten erreichte Seagate im Mai 1993. Cheetah war die Bezeichnung der ersten Festplatte mit 10.000 Umdrehungen je Minute im Jahr 1996 und galt bis 2000 als schnellste Harddisk. Der Nachfolger erreichte sogar 15.000 Umdrehungen in der Minute und hieß Cheetah X15.

Seit Anfang des neuen Jahrtausends hat Seagate sowohl die Kapazität, wie auch die Zugriffszeiten seiner Festplatten optimiert und verbessert, so dass die neueste Generation über 1,5 Terrabyte Kapazität verfügt und die Hybrid Modelle einen sofortigen Datenzugriff ermöglichen.

Aktuelle Schwerpunkte
Zu den wichtigsten Produkten zählt die Barracuda Serie, die zur Zeit mit 2 Terrabyte Speicher, 7.200 Umdrehungen in der Minute und 64 Megabyte Cache als Referenz anzusehen ist. Seagate bietet externe Festplatten für die Datensicherung oder als Datenserver in allen Größen an und verbindet diese mit einem gleichzeitig schicken wie auch praktischen Design, da der Standfuß bei einigen Modellen als Dockingstation funktioniert.