Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Seidensticker Online Angebote und Markeninfos

Seidensticker Produkte

 

Über Seidensticker

Kontaktinformationen

Seidensticker

Keine Adressdaten angegeben

Wissenswertes über Seidensticker
Die Firma Seidensticker ist der größte Hemdenhersteller in Europa und befindet sich seit dem Gründungsjahr in Familienbesitz. Zum Produktportfolio von Seidensticker zählen bis heute insbesondere Hemden.

Historischer Firmenhintergrund
Gegründet wurde die Firma Seidensticker im Jahre 1919 von Walter Seidensticker mit einem Grundkapital von 5.000 Goldmark in einem 16 Quadratmeter kleinen Raum in der Wohnung seiner Eltern. Durch die erfolgreiche Vermarktung der produzierten Hemden erwirtschaftet der Gründer der Firma Seidensticker bereits im ersten Geschäftsjahr rund 70.000 Mark. Im Jahre 1924 beschäftigt das Unternehmen bereits 150 Näherinnen mit der Produktion der Hemden. Durch die Einführung von Textilfließbändern im Jahre 1930 zählt die Firma Seidensticker zu den ersten Bekleidungsunternehmen, die mit einer arbeitsteiligen Fertigung arbeiten. Bereits im Jahre 1938 erreicht die Jahresproduktion eine Stückzahl von mehr als 1 Million Hemden. In den folgenden Jahren wurden auch zahlreiche Fabriken im Inland und Ausland aufgebaut.

Im Laufe der nächsten Jahre hat sich die Firma Seidensticker zur erfolgreichsten deutschen Hemdenmarke der Nachkriegszeit weiterentwickelt und einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung der auf dem deutschen Markt erhältlichen Hemden beigetragen. Im Jahre 1957 brachte Seidensticker mit dem Hemd namens Toplin, das mit einem blauen Punkt versehen war, das erste bügelfreie Hemd auf den Markt. Gleichzeitig war diese auch das erste Markenhemd überhaupt auf dem deutschen Markt. Den Boom der Nylonhemden löst Seidensticker im Jahre 1960 mit dem Hemd Matchtown aus. Ergänzt wird die Produktpalette im Hause Seidensticker im Jahre 1968 um das legendäre Hemd mit dem Namen „Schwarze Rose“, das sich durch die aufgestickte schwarze Rose auszeichnet. Im Jahre 2003 wurde dieses Modell sogar in einer Neuauflage auf die aktuellen Bedürfnisse der anspruchsvollen Kunden angepasst.

In den nächsten Jahren entwickelte sich aus der Hemdenmarke Seidensticker die Seidensticker-Gruppe mit geschäftlichen Aktivitäten auf der ganzen Welt. Im Jahre 1996 wurde beispielsweise die Seidensticker USA Ltd. zwecks Verkaufes der Hemden auf dem anspruchsvollen amerikanischen Markt gegründet. Seit dem Jahre 2002 unterhält Seidensticker zahlreiche Lizenzrechte an den verschiedensten Produkten. Seidensticker steuert vom Firmenhauptsitz aus ein umfangreiches Produktportfolio, das beispielsweise aus Sportswear, Leder, Taschen, Accessoires, Sonnenbrillen und Uhren besteht.

Seidensticker heute
Heute gehören zur Unternehmensgruppe von Seidensticker zahlreiche Markenbezeichnungen, wie zum Beispiel Seidensticker, Schwarze Rose und viele andere mehr. Des Weiteren werden von Seidensticker zurzeit zusätzlich zu den Seidensticker-Stores auch neun Eigenmarken und sieben Lizenzen unterhalten. Den größten Teil des Firmenumsatzes erwirtschaftet Seidenticker auch heute noch mit dem Verkauf von Hemden. Dieses wird besonders durch die Anzahl der verkauften Hemden aus, denn bis heute hat Seidensticker mehr als 700 Millionen Hemden verkauft. Sowohl das Logo als auch das Produktetikett wurden erst in jüngster Zeit für den neu gestalteten Marktauftritt der renommierten Firma Seidensticker umgestaltet. Deshalb kann sich Seidensticker in der neuen Markenkampagne jetzt noch zeitloser und klassischer präsentieren.