Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Singer Online Angebote und Markeninfos

Singer Produkte

 

Über Singer

Kontaktinformationen

Singer - VSM Deutschland GmbH

An der Raumfabrik 34
76227 Karlsruhe


Service-Hotline
0721/4001-0
Faxnummer
0721/4001-513
Wissenswertes über Singer
The Singer Company gehört zu den größten Nähmaschinenproduzenten der Welt.

Historischer Firmenhintergrund
Der Erfinder und Unternehmer Isaac Merrit Singer und der New Yorker Rechtsanwalt Edward Clark gründeten im Jahr 1851 das Unternehmen.

Isaac Singer, der bereits eine Gesteinsbohrmaschine und eine Maschine für Holzbearbeitung und Metallbearbeitung entwickelt hatte, vollzog seine Arbeit im Jahre 1850 in der Werkstatt von Orson C. Phelbs. In dessen Bostoner Werkstatt entstanden auch die Nähmaschinen von Lerow und Blodgett, an deren Verbesserung Singer in der Folgezeit arbeitete.

Für diese verbesserte Nähmaschine erhielt Singer im August 1851 ein Patent. Seit dem Jahr 1846 besaß jedoch E. Howe ebenfalls ein Patent für eine Nähmaschine. Weil Singer in seiner Nähmaschine ein Bauteil von Howe verwendete, verwickelte dieser ihn in einen langandauernden Patentprozess. Singers Anwalt war Edward Clark, mit dem er im Jahr 1851 die I.M. Singer & Company gründete.

In den USA entwickelte sich das Unternehmen in nur zwei Jahren zum führenden Hersteller im Segment der Nähmaschinen. Die Umfirmierung in Singer Manufacturing Company erfolgte im Jahr 1853. Neue Fabrikationsanlagen sowie eine neue Firmenverwaltung entstanden im selben Jahr. Bei der Weltausstellung in Paris gewann die Singer Nähmaschine bereits zwei Jahre später den ersten Preis. Zu dieser Zeit stieg die Singer Manufacturing Company zur größten Nähmaschinenfabrik der Welt auf.

Mit 22 Patenten und einem Kapital von 555.000 Dollar wurden ab dem Jahr 1863 Büros in Hamburg, Schottland und Brasilien eröffnet. Drei Fabriken und der Hauptfirmensitz in New York entstanden ebenfalls. Die jährliche Produktion stieg auf 20.000 Nähmaschinen. Außerhalb der USA, in Glasgow (Bridgton) entstand im Jahr 1867 die erste Singer Fabrik. Es folgten weitere Produktionsstätten im kanadischen Montreal, in Österreich und an verschiedenen Standorten in den USA.

Im Jahr 1889 entwickelte die Singer Manufacturing Company die erste funktionstüchtige elektrische Nähmaschine. Es folgten weitere innovative Entwicklungen wie 1921 die erste tragbare Nähmaschine und 1978 die erste computergesteuerte Nähmaschine.

1963 wird das Unternehmen in The Singer Company umgewandelt. In den Folgezeiten übernimmt Singer mehrere Elektronikunternehmen und Büromaschinenunternehmen. Am Anfang der 1970er Jahre beschäftigt die Firma rund 120.000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt und erzielte so einen Jahresumsatz von 2,5 Milliarden Dollar.

Singer heute
Seit über 150 Jahren vertrauen Schneider auf die Zuverlässigkeit von Singer Nähmaschinen. Mit einem Bekanntheitsgrad von über 84 Prozent ist die Marke Singer die international bekannteste Nähmaschine der Welt.

Singer ist eine der drei Labels von VSM Deutschland GmbH, VSM Switzerland AG und VSM Austria GmbH mit mehr als 1000 Vertriebspartnern und zählt zur internationalen Holding SVP worldwide mit Hauptsitz in den USA.