Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Skil Masters Online Angebote und Markeninfos

Skil Masters Produkte

 

Über Skil Masters

Kontaktinformationen

Skil Masters

Zur Luhne 2
37589 Kalefeld-Willershausen


Service-Hotline
01805 / 7074-10 (14 ct / Min, dt. Festnetz, Mobilfk ggf. höher)
Faxnummer
01805 / 7074-11 (14 ct / Min, dt. Festnetz, Mobilfk ggf. höher)
Wissenswertes über Skil
Mit deutschem Hauptsitz in Breden ist die Skil Corporation ein Tochterunternehmen der Bosch GmbH.
Skil bietet leicht zu bedienendes Werkzeug, womit Heimwerken doppelt Spaß macht. Zum Produktsortiment zählen unter anderem: Akku-Werkzeuge, Schlagbohrmaschinen, Bohrhammer, Rotationswerkzeuge, Kreissägen, Bohrmaschinen, Werkbänke, Multischaber und vieles mehr.

Historischer Firmenhintergrund
Bereits in den frühen 20er Jahren, als es noch keine Elektrowerkzeuge gab und alle schweren Arbeiten von Hand getan werden musste, nahm die Skil Geschichte ihren Anfang.

Der amerikanische Erfinder Edmond Michel beschloss eines Tage, dass es Zeit war, die harte Arbeit zu erleichtern. Aus diesem Grunde entwickelte er im Jahr 1923 die erste elektrisch betriebene Handkreissäge der Welt. Als Joseph Sullivan von dieser Erfindung gelesen hatte, setzte er sich mit Michel in Verbindung und kurz darauf suchten sie gemeinsam nach Mittel und Wegen die Handkreissäge in Serie zu fertigen. Ihr erstes revolutionäres Produkt nannten sie „Skilsaw“.

1924 wurde die Michel Electronic Hand Saw Company ins Leben gerufen. Bereits ein Jahr später erfolgte die Namensänderung in Skilsaw Inc.
Verbunden mit der Expansion (in den 50er Jahren) über die Grenzen ihres Heimatlandes hinaus wechselte die Firma ihren Namen wieder und wurde zu Skil Corporation. In Kanada nahm der internationale Vertrieb seinen Anfang, einige Jahre später folgte auch Europa. Auf dem Verbrauchermarkt war Skil zu diesem Zeitpunkt ebenfalls bereits vertreten, schon im Jahr 1959 bot das Unternehmen eine umfassende und erfolgreiche Palette an Elektrowerkzeugen an.

Das europäische Skil-Werk wurde im Jahr 1962 im holländischen Breda gebaut. Bald darauf folgte diesem die Elektromotorfabrik in Eindhoven. Mit dem Aufbau eines Netzes von Fabriken, Servicezentren und Verkaufsniederlassungen rund um den Globus begann Skil ab den 70er Jahren.

Nach der Übernahme durch Bosch im Jahr 1996 stieg das Wachstum von Skil noch weiter an.

Skil heute
Bosch vertreibt auch heute noch Skil Werkzeuge, diese sind im wahrsten Sinne des Wortes Produkte des 21. Jahrhunderts. Das Unternehmen verdankt sein Wachstum seiner Innovationsfreude und seinem Ziel, qualitativ hochwertige Elektrowerkzeuge herzustellen.