Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Steinel Online Angebote und Markeninfos

Steinel Produkte

Steinel L 810 iHF

Steinel L 810 iHF

ab 127,00

Steinel RS 16 L

Steinel RS 16 L

ab 37,69

Steinel L 562 S

Steinel L 562 S

ab 48,92

Steinel IS 180-2

Steinel IS 180-2

ab 36,50

Steinel L 361 plan

Steinel L 361 plan

ab 113,98

Steinel HG 2420 E

Steinel HG 2420 E

ab 150,83

Steinel HG 2620 E KF

Steinel HG 2620 E KF

ab 450,50

Steinel BRS 87 L

Steinel BRS 87 L

ab 69,90

Steinel XLed Home 3

Steinel XLed Home 3

ab 121,70

Steinel RS PRO 5200 SL

Steinel RS PRO 5200 SL

ab 149,07


 

Über Steinel

Kontaktinformationen

STEINEL Vertrieb GmbH

Dieselstraße 80-84
33442 Herzebrock-Clarholz


Service-Hotline
+49 (0) 5245-44 80
Faxnummer
+49 (0) 5245-44 81 97
Webseite
Wissenswertes über Steinel
Die Firma Steinel hat sich als Spezialist für Produkte aus den Segmenten Haustechnik und Heiztechnik auf dem nationalen und internationalen Markt einen Namen gemacht. Zu den bekanntesten und beliebtesten Produkten aus dem Produktportfolio der Firma Steinel zählen zum Beispiel Spannungsprüfer, Außenlaternen, Bewegungsmelder, Heißklebepistolen und Heizgebläse. Der Firmenhauptsitz von Steinel ist in Herzebrock-Clarholz ansässig. Für die Zwecke Forschung, Entwicklung und Produktion unterhält die Firma Steinel noch andere Tochtergesellschaften und Betriebsstätten.


Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte der Firma Steinel begann, als der Firmengründer Heinrich Wolfgang Steinel im Jahre 1957 während seines Elektrotechnikstudiums mit der Produktion von elektrischen Heizwiderständen startete. Nach dem Abschluss seines Studiums im Jahre 1959 konzentrierte er sich nur noch auf seine Firma Steinel, das sich zu dieser Zeit schon auf die Produktion von Heizelementen für zahlreiche elektrische Geräte, wie zum Beispiel Trockenhauben und Kaffeemaschinen, spezialisiert hatte. Zu diesem Zeitpunkt beanspruchte die Firma Steinel bereits eine führende Position in der Entwicklung und Anwendung von Keramiken in Heizwiderständen.
 
Die folgenden Jahre standen für die Firma Steinel ganz im Zeichen der starken und schnellen Expansion. Im Jahre 1978 erfolgte die Verlegung des Firmenhauptsitzes nach Herzebrock-Clarholz. Da der Absatzmarkt für Heizwiderstände abnahm, konzentrierte sich die Firma Steinel in den folgenden Jahren auf die Entwicklung und Produktion des zweipoligen Spannungsprüfers. Zusätzlich startete die Firma Steinel im Jahre 1980 die Produktion von Heißklebepistolen. Im Jahre 1983 erfolgte die Ergänzung des Bereiches der Thermowerkzeuge durch Heißluftgebläse.
 
Im Jahre 1987 begann die Firma Steinel mit der Entwicklung von sensorgesteuerten Außenleuchten. Die von der Firma Steinel in den Außenleuchten verbauten Infrarotsensoren stellten ein Abfallprodukt aus der Rüstungssparte der Firma Siemens dar und sollten ursprünglich für das Zielerfassungssystem und Ortungssystem im Kampfpanzer Leopard 2 genutzt werden. Dank der Weiterentwicklung durch die Firma Steinel waren diese Infrarotsensoren nun imstande, die Bewegungen des Menschen zu erfassen. Im Jahre 1989 startete die Firma Steinel die Produktion der bekannten und beliebten Leuchten.
 
Die folgenden Jahre waren für die Firma Steinel geprägt von der Übernahme anderer Firmen und der Eröffnung neuer Betriebsstätten. Zum Zwecke der Fokussierung auf die Kernkompetenzen Thermowerkzeuge und Sensortechnik nahm die Firma Steinel im Jahre 2003 die Trennung von der Produktion der Spannungsprüfer vor. Zu dieser Zeit vollzog die Firma Steinel die Intensivierung der Forschung im Segment der Bewegungsmelder. Dank der Nutzung von Hochfrequenzsensoren war der Firma Steinel die Produktion von sehr empfindlichen Präsenzmeldern für Innenbeleuchtungen und Einbruchmeldeanlagen möglich.