Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Tecnifibre Online Angebote und Markeninfos

Tecnifibre Produkte

 

Über Tecnifibre

Kontaktinformationen

Tecnifibre

Hans-Urmiller-Ring 11
82515 Wolfratshausen


Service-Hotline
+49 (0)8171 - 43 18 -0
Faxnummer
+49 (0)8171 - 43 18 -40
Wissenswertes über Tecnifibre
Die Firma Tecnifibre zählt zu den Spezialisten für Tennisschläger, Squashschläger, Saiten und Bälle.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte der Firma Tecnifibre begann im Jahre 1979 mit der Gründung der Firma Major Sports durch Thierry Maissant. Die geschäftlichen Aktivitäten der Firma Tecnifibre erstreckten sich zu diesem Zeitpunkt auf die Entwicklung eines Konzeptes für Kindertennisrackets. Ein Jahr später, im Jahre 1980, entstand die Firma Tecnifibre in ihrer heutigen Form aus einer Kooperation zwischen den Firmen Major Sports und Cousin Frères.

Im Jahre 1982 nahm Ion Tiriac, der später als Manager von Boris Becker tätig war, die Position des technischen Beraters der Firma Tecnifibre ein. Zusätzlich wurde in diesem Jahr Jose-Luis Clerc aus Argentinien der erste Topspieler der ATP-Weltrangliste, der mit Saiten der Firma Tecnifibre spielte und Mitglied des Tecnifibre Profiteams wurde.

Die Firma Tecnifibre übernahm im Jahre 1985 die weltweite Distribution der Bespannmaschinen der Firma Spenle Pizzera aus Villeurbanne in Frankreich. Drei Jahre später, im Jahre 1988, startete die Partnerschaft zwischen der Firma Tecnifibre und dem Französischen Tennis Verband, kurz FTT. In diesem Zusammenhang beanspruchte die Firma Tecnifibre zum ersten Mal die Position des offiziellen Services für die Besaitung der Tennisschläger bei den French Open und dem Paris-Bercy Indoor Turnier für sich. Seit diesem Zeitpunkt stellte die Firma Tecnifibre den besten Spielern auf der Welt diesen Service ohne Unterbrechung zur Verfügung.

Im Jahre 1990 gelang der Tennisspielerin Monica Seles mit den Saiten der Firma Tecnifibre der Sieg bei den French Open. Dieses war für die Firma Tecnifibre der Startschuss für zahlreiche folgende Siege bei den Grand Slam Turnieren. Im Jahre 1995 übernahm die Firma Tecnifibre die Produktion und Distribution der Roland Garros Tennisbälle, die unter anderem bei den French Open und den Italian Open als offizielle Spielbälle gespielt wurden.

Die synthetischen Saiten NRG2 X-tra Dynamic der Firma Tecnifibre wurden im Jahre 1999 von der Vereinigung amerikanischer Profibesaiter, kurz USRSA, auf den ersten Platz gewählt. In Deutschland wurden die Saiten der Firma Tecnifibre beim jährlichen Saitentest von Tennis Magazin zum Testsieger gewählt.

Im Jahre 2000 kaufte die Firma Tecnifibre eine Tennisballfabrik in Thailand auf und stockte die Produktionskapazität auf rund eine Million Dutzend Bälle pro Jahr auf. Nur ein Jahr später, im Jahre 2001, brachte die Firma Tecnifibre das Tecnifibre Racket Programm für Squash auf den Markt. Im Jahre 2002 nahm die Firma Tecnifibre die Marktpräsentation der Spitzensaite X-ONE 1.24 vor. Das neue Tecnifibre Racket Programm Tennis wurde von der Firma Tecnifibre im Jahre 2003 auf dem Markt präsentiert. Im Jahre 2004 gelang einem Tennisspieler der erste Sieg mit einem Tecnifibre-Racket bei einem ATP-Tennis-Turnier.

Der Firma Tecnifibre gelang im Jahre 2005 die Entwicklung eines neuen Fertigungsprozesses für High-End-Saiten, der auf den Namen Biphase-Prozess getauft wurde und mit einem Patent versehen wurde. Die folgenden Jahre standen für die Firma Tecnifibre ganz im Zeichen des Ausbaus der Positionen als ATP-Turnier-Ausrüster, offizieller Besaitungsservice und offizieller Turnierballlieferant.

Tecnifibre heute
Heute ist die Firma Tecnifibre einer der Spezialisten für Tennisschläger, Squashschläger, Saiten und Bälle. Zusätzlich erstrecken sich die geschäftlichen Aktivitäten der Firma Tecnifibre auf die Funktion als Sponsor für zahlreiche Turniere. Die Artikel aus dem Hause Tecnifibre werden heute von Hobbyspielern und Profispielern auf der ganzen Welt sehr gern gespielt und stets mit größter Wertschätzung bedacht.