Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Triumph Adler Online Angebote und Markeninfos

Triumph Adler Produkte

 

Über Triumph Adler

Kontaktinformationen

Triumph Adler

Südwestpark 23
90449 Nürnberg


Service-Hotline
+49 9 11 / 68 98 - 0
Faxnummer
+49 (0)911 / 6898 - 204
Nach einigen Turbulenzen in den vergangenen Jahren hat sich Triumph Adler seit 2006 wieder am Markt behaupten können. Dieser Erfolg ist nicht zuletzt den konkurrenzlosen Analyse- und Beratungskonzepten TOM (Total Output Management) und DIDO (Digitale Dokumentendokumentation) geschuldet. Diese beiden Konzepte entlasten den Kunden erheblich, da alle technischen Lösungen aus einer Hand sind.
Der Fabrikantensohn Heinrich Kleyer eröffnete 1880 in Frankfurt/Main eine Fahrrad- und Maschinenhandlung; der Grundstein der Adler-Werke war gelegt. Kleyer machte das Fahrrad in Deutschland populär. Später baute er Schreibmaschinen und Autos.
Die Firma Triumph wird 1896 von Siegfried Bettmann in Nürnberg ebenfalls als Fahrradfabrik gegründet und stellt später auch Autos, Motorräder und Schreibmaschinen her.
1958 findet die Fusion der beiden Firmen unter dem Namen Triumph Adler statt. Man konzentrierte sich dann auf Bürotechnik.
Den Namen Triumph Adler verbinden heute die meisten Menschen mit Bürocomputertechnik. Während anfangs der Fokus auf Schreibmaschinen lag, entwickelte sich der bei Triumph Adler hergestellte Bürocomputer TA 1000 zu einem echten Konkurrenten der Schreibmaschine. Nach und nach verdrängte sie der Computer vom Markt und nahm ab Mitte der 1980er-Jahre ihren Platz ein. Zu dieser Zeit wurde Triumph Adler vom italienischen Konzern Olivetti übernommen, fortan konzentrierte man sich auf Kopiertechnik.
2003 erfolgte eine strategische Allianz mit der japanischen Firma Kyocera Mita, die weltweit führend im Bereich der Kopiertechnik ist.