Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Tullamore Online Angebote und Markeninfos

Tullamore Produkte

 

Über Tullamore

Kontaktinformationen

Tullamore Dew

Söhnleinstraße 8
65201 Wiesbaden


Service-Hotline
0611 - 250 01
Faxnummer
0611 - 250 340

Wissenswertes über Tullamore Dew
Tullamore Dew zählt zu den führenden Whiskeymarken auf der Welt.

Historischer Firmenhintergrund
Die Geschichte von Tullamore Dew begann im Jahre 1829 mit der Gründung der Whiskybrennerei durch den Brennmeister Michael Molloy in Tullamore im County Offaly, welches mitten im Herzen von Irland liegt. Für die Produktion eines exzellenten Whiskeys erwies sich der Standort von Tullamore Dew als sehr gut ausgewählt, denn die fruchtbare Getreideanbauregion bot sowohl feinste Gerste als auch reinstes Wasser.

Nach dem Tod Molloys gehörte die Brennerei Tullamore Dew seinem Neffen Bernard Daly, der sie im Jahre 1857 in B. Daly Distillery umbenannte. Im Jahre 1862 trat Daniel Edmond Williams seine Ausbildung zum Whiskeybrennmeister an. Nach dem Tod von Bernard Daly übernahm sein Sohn Captain Bernard Daly die Whiskeybrennerei. Da dieser sich jedoch als Sportler mehr für Polo und Pferderennen interessierte, übergab er die Geschäftsführung der Tullamore Dew an den früheren Auszubildenden Daniel Edmond Williams. Der neue Geschäftsführer sorgte als erstes für den Ausbau der Whiskeybrennerei Tullamore Dew. Dazu zählten die Installationen des ersten elektrischen Beleuchtungssystems, der Telefonanlage und der mechanischen Abfüllanlage. Zusätzlich wurden Lagerhäuser und Zolllagerhäuser gebaut. Aus dieser Zeit stammt auch das neue Markenzeichen, denn Daniel Edmond Williams ergänzte den Namen der Marke Tullamore um seine Initialen D.E.W.

Die folgenden Jahre waren sehr schwere Zeiten, denn der Handelskrieg und der Zweite Weltkrieg erschwerten die geschäftlichen Aktivitäten sehr stark. Der größte Teil der Märkte für Whiskey aus Irland brach weg, wodurch man gezwungen wurde, die Produktion und die Lagerbestände stark zu reduzieren. Erst im Jahre 1947 ergänzte Tullamore Dew das Sortiment zusätzlich zum Irish Whiskey auch um Irish Whiskey Likörs und Blended Whiskey. Zu diesem Zeitpunkt lag die Geschäftsführung in den Händen von Desmond Williams, dem Enkel von Daniel Edmond Williams.

Nach der Schließung 1959 wurde die Marke im Jahre 1965 an die Firma John Power & Son verkauft und nach Cork umgesiedelt. Die Gebäude der Whiskeybrennerei Tullamore Dew wurden niemals wieder für das Brennen genutzt. Die folgenden Jahre standen ganz im Zeichen des Zusammenschlusses zahlreicher Destillerien. Die Produktion wurde auf nur zwei Destillerien aufgeteilt, die Old Bushmills Distillery im County Antrim in Nordirland und die Middleton Distillery im County Cork, wo dann auch die Produktion von Tullamore startete.

1994 fand die einzigartige Monopolstellung der Whiskeyindustrie in Irland ein jähes Ende und die Marke Tullamore Dew wurde von der Firma C&C Group übernommen. Das ehemalige Firmengelände wurde im Jahre 2000 zum Tullamore Dew Heritage Center umgebaut.

Tullamore Dew heute
Das Sortiment aus dem Hause Tullamore Dew erstreckt sich im Wesentlichen auf Standard Whiskey, 12 Jahre alten Whiskey und limitierte Whiskeys. Die Produktion des Whiskeys erfolgt heute in der Destillerie in Middleton im County Cork in Irland.