Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

VDO Dayton Online Angebote und Markeninfos

VDO Dayton Produkte

VDO Dayton TR 7311

VDO Dayton TR 7311

ab 66,94

VDO A4

VDO A4

ab 24,95

VDO MC 1.0

VDO MC 1.0

ab 104,68

VDO Z1

VDO Z1

ab 60,19

VDO X2

VDO X2

ab 24,95

VDO Dayton MO 4265 SR

VDO Dayton MO 4265 SR

ab 19,90


 

Über VDO Dayton

Kontaktinformationen

VDO Dayton

Kruppstr. 105
60388 Frankfurt


Service-Hotline
069-40805-0
Faxnummer
+49(0) 511 938 81770
Webseite

Wissenswertes über VDO-Dayton
VDO Dayton gehört heute zur Continental Trading GmbH und stellt vorwiegend Navigationssysteme für die Automobilindustrie her.

Historischer Firmenhintergrund
Das Unternehmen VDO hat seine Wurzeln im Jahre 1929. Damals haben sich zwei Firmen zu einer Zusammenarbeit entschieden, woraus die neue Firma VDO entstand. Diese Unternehmen waren zum einen die OTA Apparate GmbH, welche auch als Offenbacher Tachomaten Werke bekannt war, und zum anderen die DEUTA, die für die Deutsche Tachometer-Werke GmbH stand. VDO ist demnach die Abkürzung von Vereinigte DEUTA – OTA, welche im Laufe der Zeit seinen Namen in VDO Adolf Schindling Tachometerwerke GmbH und nach der Umwandlung zur Aktiengesellschaft in VDO Adolf Schindling AG umbenannt wurde. Die Vereinigung erwarb im Jahre 1978 das Schweizer Unternehmen IWC, die International Watch Co. AG sowie die Luxus-Uhrenmanufaktur Jaeger-LeCoultre, die ebenfalls auch der Schweiz stammte.

Im Jahre 1991 erwarb das Unternehmen Mannesmann sämtliche Anteile an der VDO und integrierte die Mannesmann Kienzle GmbH in die neue Mannesmann VDO AG. Nachdem der Bereich der Audio- und Autonavigation von Phillips im Jahre 1998 erworben wurde, übernahm Vodafone im Jahre 2001 die Mannesmann AG. Die Geschäftsbereiche der VDO wurden daraufhin von der Siemens AG zusammen mit der Robert Bosch GmbH übernommen und unter der Bezeichnung Siemens VDO Automotive AG bis Juli 2007 geführt. Anschließend erwarb die Continental AG die VOD und führt das Unternehmen bis heute als Tochtergesellschaft der Continentale Automotive GmbH. Die Marke VDO Daytona wird nur noch im OEM-Bereich mit Unternehmen wie Volkswagen oder BMW fortgeführt, die ihre Modelle mit entsprechenden Navigationsgeräten und Multimediaanlagen ausstatten.

VDO-Dayton heute
Aktuelle vertreibt der Hersteller VDO Dayton geniale Navigationssysteme, die zum Beispiel einen DVB-T Dual Tuner integriert haben und damit im Stau oder in der Freizeit ermöglichen Fernsehprogramme zu sehen. Die Navigationssysteme gibt es in unterschiedlicher Größe und Ausführung, sodass für jede Preisklasse das entsprechende Gerät erhältlich ist. Autoradios oder Zubehör für die Stromversorgung der Navigationsgeräte im Auto können ebenfalls erworben werden.