Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

nVidia Online Angebote und Markeninfos

nVidia Produkte

 

Über nVidia

Kontaktinformationen

nVIDIA Germany

Adenauer Str. 20-B1
52146 Würselen


Service-Hotline
02405-4780
Webseite
Wissenswertes über Nvidia
Nvidia zählt zu den bekanntesten Anbietern von Grafikkarten und Grafikprozessoren. Das Unternehmen bietet zahlreiche Grafiklösungen an und hat sich als innovativer Entwickler auch mit neuen Produkten, wie beispielsweise 3D-Brillen für innovatives Arbeiten am Computer, befasst.

Historischer Firmenhintergrund
Das Unternehmen NVIDIA wurde im Jahre 1993 im kalifornischen Santa Clara gegründet. Die drei Gründer stammen aus renomierten High-Tech Unternehmen wie Sun Microsystems, in dem Chris Malachowsky und Curtis Priem vorher gearbeitet haben. Der Dritte im Bunde, Jen-Hsun Huang, hatte seine Karriere bei LSI Logic und AMD begonnen. Der Name stammt setzt sich aus dem Wort „vidia“, welches Sehen bedeutet, und dem mathematischen Zeichen „n“, welches für unbegrenzt steht, zusammen.

Am Anfang stellte NVIDIA einen ersten 3D-Beschleunigungsprozessor mit der Bezeichnung NV1 her, der jedoch aufgrund einer unzureichenden Kompatibilität kaum nachgefragt wurde. Der Durchbruch für NVIDIA gelang erst mit der Efindung des Grafikprozessors im Jahre 1999. Die Grafikkarten mit dem  GeForce-Grafikchips sind in den folgenden Jahren stetig verbessert worden und bis zum Jahre 2002 mehr als 100 Millionen Mal verkauft worden.

Die Zusammenarbeit mit Sony und die Ausstattung der Playstation 3 mit GeForce-Grafikchips sorgten für einen weiteren Meilenstein auf dem Erfolgsweg von NVIDIA. Zusätzlich konnte NVIDIA seine Marktanteile durch das Aufkaufen der Konkurrenten erhöhen. Im Jahre 2000 erwarb NVIDIA den Konkurrenten 3dfx und deren Patente. Im Jahre 2003 folgte das Unternehmen MediaQ und 2005 übernahm NVIDIA das Unternehmen Uli. Ein Jahr später kaufte NVIDIA das finnische Technologieunternehmen Hybrid Graphics und das kalifornische Unternehmen PortalPlayer auf. Außerdem kamen noch die deutsche Mental Images aus Berlin und im Jahre 2008 Ageia hinzu.

Mittlerweile hat NVIDIA Grafikprozessoren für unterschiedliche Marktsegmente entwickelt. Tegra liefert die Grafikleistung für zukünftige Tablet-PCs und Smartphones. ION sort für flotte Bildwiedergaben auf Netbooks. GeForce ist für Desktop-PCs und grafiklastige Notebooks optimiert. Quadro ist für die Ansprüche an Workstations, TV-Sendern, Industriedesignern und anderen professionellen Anwendungen gedacht und Tesla dient Supercomputern, die von Wissenschaftlern und Forschern genutzt werden.

NVIDIA beschäftigt weltweil circa 5.700 Mitarbeiter, ist in mehr als 20 Ländern geschäftlich aktiv und verfügt über mehr als 1.100 US-Patente. Zu den bekanntesten Technologien zählen 3D-Vision, SLI, Optimus und PhysX.

Nvidia heute
Heute stattet NVIDIA zahlreiche Mainboards mit hochwertigen Onboard-Grafikprozessoren aus. Wer eine zusätzliche Grafikkarte bevorzugt, kann seinen Desktop-PC mit der GeForce-Serie bestens ausstatten. Die aktuelle 400-Serie vereinigt die neuesten Entwicklungen und verfügt über atemberaubende Grafikleistungen.