Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber AC Mailand Fanartikel

Wissenswertes über AC Mailand Fanartikel
Der italienische Fußballclub Associazione Calcio Milan (AC Mailand) stammt aus dem im Norden Italiens gelegenen Mailand. Der Verein wurde 1899 als Mailänder Fußball- und Cricketclub gegründet. Nach frühen Erfolgen, wie den drei Meistertiteln, spaltete sich 1908 der Verein, und die italienischen und Schweizer Mitglieder verließen den Verein, um den Lokalrivalen Inter Mailand zu gründen. Die Mannschaft des AC Mailand verfügt über verschiedene Fangruppen, die ihrer Mannschaft zum Beispiel mit der Mailänder Hymne einheizen. Um das Gefühl in der Curva Sud voll ausleben zu können, bedarf es der entsprechenden Ausstattung durch Fanartikel. Zum Beispiel durch Heim- und Auswärtstrikots, Fanshirts oder Schlüsselanhänger können Sie Ihre Loyalität zu dem Club untersteichen.

Höhepunkte
Nachdem der Verein mit drei Meistertiteln zwischen 1901 und 1908 bereits Erfolge feiern durfte, konnte sich der AC Mailand, auch aufgrund äußerer Umstände, erst 1929 in der neu gegründeten italienischen 1. Liga im Mittelfeld einpendeln. In den ersten 20 Jahren nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges schaffte die Spitzenmannschaft in der Serie A, bis auf eine Ausnahme, jedes Mal einen der drei ersten Tabellenplätze zu belegen. Fünfmal konnten sie sich hier den Meistertitel sichern. 1963 gelang es, mit einem Sieg gegen Benfica Lissabon, sich den Europapokal der Landesmeister zu holen. 1968 konnte der AC Mailand den Hamburger SV bezwingen und gewann somit den Cup der Pokalsieger. Im darauffolgenden Jahr gewannen die Rossoneri (Rot-Schwarzen) erneut den Europapokal der Landesmeister und anschließend auch den Weltpokal. Im Finale gegen die Mannschaft von Leeds United konnten die Mailänder 1973 erneut den Pokalsiegerwettbewerb gewinnen.

Die 80er
1980 startete mit einem Schock, als bekannt wurde, dass der AC Mailand in illegale Wettgeschäfte verwickelt war. Durch den italienischen Fußballverband erfolgte der Zwangsabstieg in die Serie B. Es erfolgte ein direkter Wiederaufstieg, doch da der Schock noch in den Knochen saß erfolgte ein erneuter Abstieg, gefolgt von einem Wiederaufstieg. Unter der Leitung von Silvio Berlusconi fand die Mannschaft Mitte der 80er wieder zu ihrem alten Erfolg zurück. Nach dem elften Gewinn der Meisterschaft 1988 gewann der AC Mailand 1989 den Europapokal der Landesmeister, den europäischen Supercup und den Fußball-Weltpokal.

Seit den 90ern
Die 90er starteten gut für den AC Mailand, als sie den Titel im Europacup der Landesmeister verteidigen konnten und Vizemeister wurden. Als die Mannschaft jedoch ein Spiel eigenmächtig abbrach, weil die Flutlichtanlage ausfiel, wurden sie für ein Jahr von allen europäischen Clubwettbewerben ausgeschlossen. 1991/92 gewann AC Mailand den Scudetto, blieb in der Serie A ungeschlagen und blieb in den darauffolgenden zwei Jahren im eigenen Land die Nummer eins. 1994 konnte sich der AC Mainland nach einer wenig überzeugenden Vorrunde überraschenderweise gegen den FC Barcelona im Finale der UEFA Champions League durchsetzen und gewann mit 4:0. Danach folgte eine Reihe von Niederlagen und auch auf nationaler Ebene wurden nur noch Plätze in der unteren Tabellenhälfte erreicht. Erst 1999 konnte der AC Mailand sich wieder die Meisterschaft sichern und 2003 gewannen sie zum sechsten Mal in der Champions League. Nach einem Manipulationsskandal, in den der AC Mailand verwickelt war, konnten sie erst 2006/07 wieder in der Champions League antreten und gewannen. Außerdem konnten sie den Supercups für sich entscheiden und 2007 zum vierten Mal den Weltpokal gewinnen.