Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Abendtasche

Wissenswertes über die Abendtasche

Welche Tasche zu welchem Anlass?
Das lang ersehnte Date steht vor der Tür, und die Erwartungen sind groß. Sofort begibt sich das weibliche Geschlecht vor den Kleiderschrank und stellt, oft trotz einer Riesenauswahl an Hosen, Blusen und Röcken in allen Farben und Formen fest, dass nichts Passendes für den angebeteten Adonis im Kleiderschrank hängt. Nachdem dann doch das perfekte Outfit ausgesucht ist, das Make-up aufgetragen und die Haare gestylt sind, müssen die notwendigen Utensilien wie Lippenstift, Geldbörse und Handy untergebracht werden. Frau muss also wieder die Schranktüren aufreißen und die passende Abendtasche für den ersehnten Anlass auswählen. Ob Handtasche, Abendtasche, Business Tasche oder City Bag, für jeden Anlass gibt es die passende Tasche und für jedes Outfit das passende Design.

Vom Pompadour zur heutigen Zeit
Auch wenn Taschen aus Stoff und Leder früher hauptsächlich dem männlichen Geschlecht vorbehalten wurden, gab es die Abendtasche auch schon in früheren Jahrhunderten. Der Pompadour ist der Vorgänger unserer heutigen stylischen Abendtasche. In dieser beutelartigen Abendtasche nahmen Damen aus höherer Gesellschaft unentbehrliche Utensilien wie Puderdose und Riechsalz mit, um sich während eines Abends immer wieder frisch machen zu können. Der Pompadour war nicht nur geschickt, wenn Frau sich mal die Nase Pudern wollte, sondern diente auch als eines der besonders passenden und nicht wegzudenkendes Accessoires. Heutzutage hat sich Sinn und Zweck von Abendtaschen nicht verändert, und sie sind für Frauen und Mädchen essentiell. Abendtaschen haben immer ein kleines Format und bieten gerade so viel Platz, um einen Handspiegel und etwas Kosmetika unterzubringen. Der Inhalt ist also immer noch der gleiche wie vor einhundert Jahren, außer dass eventuell noch ein modernes Handy in dem meist kleinen Täschchen Platz findet, damit auch dies bei einer langen abendlichen Veranstaltung immer greifbar ist. Bei einem wunderbaren und Blicke auf sich ziehenden Abendkleid wirkt die Abendtasche vor allem schmückend und bringt sozusagen das abendliche Outfit auf den Punkt. Tritt die Dame in dem geliebten kleinen Schwarzen unter die Masse, kann sie mit einer Abendtasche aus buntem Stoff oder eingefärbtem Leder modische Kontraste setzen und die Abendrobe glamourös auffrischen. Besonders bei klassischer und dezenter Abendmode sticht das baumelnde Etwas schon aus der Ferne ins Auge. Der Pompadour ist auch in unserer heutigen Zeit unentbehrlich und kommt vor allem auch bei der Hochzeitsgarderobe ins Spiel.

Modelle
Wie es für jede Garderobe die passende Handtasche oder Abendtasche gibt, so gibt es auch für jeden Geschmack und jeden Typ das passende Modell. Wer es lieber weniger auffallend mag, kann seine Abendroben mit schlichten Ledertaschen schmücken oder eine einfarbige schwarze Abendtasche mit einem schicken Kleid kombinieren. Im Gegensatz zu Handtaschen, gibt es bei Abendtaschen eine riesige Auswahl an reich verzierten und glitzernden Modellen. Das kleine Mitbringsel, ohne das sich Frau nackt vorkommt, findet man mit Pailletten, Strasssteinen und Perlen. Auch die Materialwahl ist weit gefächert, denn die schicken Modelle gibt es in Leder, Stoff oder Kunststoff in einfarbigen sowie gemusterten Varianten. Wer die kleine Abendtasche lieber gern in der Hand hält, für den gibt es tubenförmige oder briefumschlagartige Abendtaschen ganz ohne Tragegriff. Wer den altbewährten Riemen lieber mag, geht mit einer Umhängetasche auf Nummer sicher, und wer etwas dazwischen sucht, für den ist eine Tasche mit Griff am geeignetsten. Diese gibt es mit Griffen aus Perlen oder Leder. Egal ob man sich für eine selbstgemachte Abendtasche oder für eine Designer Handtasche entscheidet – der kleine handliche Begleiter bringt die Robe erst richtig in Szene, und mit der richtigen Wahl der Abendtasche vervollständigt sich der abendliche Auftritt. Frauen legen großen Wert auf Details, so ist es bei der Wahl der Damenschuhe wie auch bei der Abendtasche. Wenn beides in Kombination mit den Kleidungsstücken eine Einheit bildet, wird die Aufmerksamkeit auf die Trägerin gelenkt, und einem berauschenden Abend steht nun nichts mehr im Wege!