Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Ratgeber Akku Schleifmaschine

Wissenswertes über die Akku Schleifmschine

Bis die erst elektronische Schleifmaschine erfunden worden ist, wurden Schleifmaschinen mit Hand- und Fußantrieb betätigt. Heutzutage muss das glücklicherweise nicht mehr sein. Schleifmaschinen sind nicht mehr unbedingt riesige Maschinen, sondern teilweise klein und handlich wie ein elektrischer Rasierer.

Wichtiger Hinweis

Eine Akku Schleifmaschine kann für das Schleifen von allem möglichen gebraucht werden, wichtig ist immer nur, dass das zu schleifende Material schwächer ist als das des Schleifrads. Sollte dies der Fall sein, geht das Schleifen in die andere, nicht gewünschte Richtung, ergo, nach hinten los.

Vorteil

Der Vorteil an einer Akku Schleifmaschine ist, dass sie schöne handlich ist und kaum etwas wiegt. Man kann sie also ohne Probleme transportieren und dank des Akkus auch an Orten ohne Stromanschluss verwenden, wie z.B., wenn man ein neues Haus baut. Vor dem benutzen sollte ein solcher allerdings mit dem Akku Ladegerät vollständig aufgeladen werden, damit man zeitlich weniger limitiert ist und stressfrei arbeiten kann.

Automatisierung

Die neueren Geräte haben zudem eine automatische Messvorrichtung, falls man nicht ganz gerade bzw. nicht auf die gewünschte Weise schleift. Durch ständigen Ausgleich von möglichen Ungenauigkeiten entsteht ein nahezu makelloses Endprodukt der gewünschten Ebene.

Unbedingtes Accessoire

Für alle Heim- und Handwerker mit Hang zum Perfektionismus sollte die Akku Schleifmaschine daher ein absolutes Muss sein, damit Flächen so fein und gerade wie möglich geschliffen werden können.