Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Akku Tacker

Wissenswertes zum Akku Tacker

Der Akku-Tacker ist ein Werkzeug, das unter die Rubrik stromnetzunabhängige Elektrowerkzeuge fällt, da es nicht mit Strom betrieben werden muss, sondern über den geladenen Akku quasi Batterie-betrieben läuft. Mittlerweile sind ca. 25% aller verkauften Elektrowerkzeuge Akku-betrieben, da diese wie der Akkutacker einfacher in der Handhabung sind und da durch die ständige Verbesserung der Technologien auf diesem Feld mittlerweile eine Leistung ermöglicht wird, die der der strombetriebenen Werkzeuge in nichts nachsteht.

Verwendung des Akku Tacker

Den herkömmlichen Tacker kennt fast jeder aus dem Bürobedarf. Meist werden Papiere, aber auch Kartons oder zu bestimmten Zwecken Kunstoffe und Folien mit den kleinen Metallklemmen miteinander befestigt. Diese Verbindung ist nur sehr schwer und durch bestimmte Geräte zu lösen, es bleiben allerdings Löcher im Material zurück. Der Akku-Tacker hingegen wird häufig für die Befestigung von Plakaten beispielsweise oder dünneren Materialien (dies können beispielsweise auch sehr dünne Spanplatten sein) an anderen Gegenständen wie Plastik- oder Holzwänden genutzt. Die Durchschlagkraft des Akkutacker ermöglicht dem Nutzer ohne viel Kraftaufwand Dinge im gewünschten Winkel an Unterlagen zu befestigen, ohne dass dazu beispielsweise das Befestigungsobjekt gedreht werden muss. Vor allem die bietet sich die Nutzung eines Akku Tacker im Gegensatz zu einem strombetriebenen Elektrotacker an, da hierbei kein Stromkabel im Weg und störend ist. Abgesehen von der Nutzung des Akku-Tacker von Handwerkern sieht man beispielsweise auch Plakataufhänger mit diesem handlichen Gerät durch die Straßen ziehen – dies wäre natürlich nicht denkbar, wenn für jedes Plakat, das angebracht wird, zunächst eine nahe Steckdose gesucht werden müsste.