Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Arminia Bielefeld Fanartikel

Wissenswertes über Arminia Bielefeld Fanartikel
Der DSC Arminia Bielefeld ist ein Sportverein mit 11.458 Mitgliedern. Besonders bekannt geworden ist der Verein durch seine Fußballabteilung, sie ist die bedeutendste Ostwestfalens. Zusammen mit dem 1. FC Nürnberg trägt die Arminia den inoffiziellen Titel des Rekordaufsteigers, da das Team als Fahrstuhlmannschaft gilt und viele Auf- und Abstiege erlebt hat. Gerade deswegen ist die Mannschaft auf die Unterstützung ihrer Fans angewiesen. Mit entsprechenden Fanartikeln ausgestattet, peitschen Sie Die Blauen zu ihrem nächsten Sieg oder zu ihrem nächsten Aufstieg. Sei es im Stadion mit traditionellen Fanartikeln wie Trikots, Schals, Fahnen oder Mützen oder zu Hause, wo Sie Ihre Begeisterung für den Verein durch Hausschuhe, Handtücher, Bettwäsche oder Schlüsselanhänger in den Farben der Arminia unterstreichen können.

Geschichtliche Anfänge
Am 03. Mai 1905 wurde der 1. Bielefelder Fußballclub Arminia von 14 Männern gegründet. Der Vereinsname kann von dem Cheruskerfürsten Arminius abgeleitet werden, welcher in der Varusschlacht 9 n. Chr. über die Römer siegte. Später fusionierte Arminia mit der Bielefelder Turngemeinde 1848 und seitdem hieß der Verein TG Arminia Bielefeld. 1922/23 konnte die Arminia zum zweiten Mal Westdeutscher Meister werden und setzte sich erneut bis ins Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft durch. Viermal wurde die westfälische Meisterschaft gewonnen, doch an der Westdeutschen Meisterschaft konnte sich Bielefeld nicht mehr beteiligen. 1926 nannte sich der Verein in Deutscher Sportclub Arminia um. 1939/40 wurde der DSC Vizemeister, obwohl die Mannschaft im Februar Vorletzter gewesen war. In der gleiche Saison gelang ein 8:2 Sieg über die Borussia Dortmund. Nach dem Krieg wurde die Landesliga Westfalen gegründet, die Arminia stieg jedoch in die Bezirksklasse ab. Hier wurden sie Meister. Den Aufstieg verpassten sie trotzdem, aufgrund eines 14-Punkte-Abzugs, weil Helmut Ullman zwischenzeitlich noch in Hannover aktiv war. 1948/49 stieg das Team erst in die Landesliga und anschließend in die Oberliga auf, jedoch stiegen sie hier auch schnell wieder bis in die Drittklassigkeit ab. 1962 konnten sie aber erneut die Westfalenmeisterschaft feiern.

Gründung der Bundesliga
Als 1963/64 die Bundesliga gegründet wurde, konnte Bielefeld sich für die Regionalliga qualifizieren. Nach langer Mittelmäßigkeit konnte sich Arminia 1969/70 gegen den VfL Bochum an die Spitze der Tabelle setzen und den Aufstieg in die 1. Bundesliga feiern. Durch einen Bestechungsskandal, in den Bielefeld verwickelt war, erfolgte der Zwangsabstieg in die Regionalliga und die treuen Fans traten als Spender für den Verein, der vor dem wirtschaftlichen Kollaps stand, ein. 1974 biss sich Arminia Bielefeld bis in die, neu gegründete 2. Bundesliga durch und konnte bereits 1975/76 die Vizemeisterschaft erreichen, jedoch nicht den Aufstieg. In der Saison 1977/78 konnten die Arminen die Meisterschaft und somit den Aufstieg in die 1. Bundesliga feiern.

Die größte Sensation der Vereinsgeschichte gelang am 10. März 1979 als Arminia den FC Bayern München mit einem 4:0 schlug. Nach Ende der gleichen Saison stiegen sie jedoch wieder ab. Zwischen 1980 – 1985 konnte sich die Arminia Bielefeld in der Bundesliga etablieren, doch durch äußere Umstände und eine unmotivierte Mannschaft, fanden die 5 Jahre in der Bundesliga 1985 ein Ende.

Die letzten Jahre
Aufgrund von finanziellen Problemen und vielen verletzten Spielern musste die Arminia den Abstieg in die Oberliga Westfalen hinnehmen. Erst 1994 erfolgte der erneute Aufstieg. 2001/02 machte Arminia Bielefeld den sechsten Bundesligaaufstieg perfekt. Ein erneuter Abstieg und Aufstieg folgten und in der Saison 2005/06 erreichten die Arminen das Halbfinale des DFB-Pokals, scheiterten im Finale jedoch gegen die Eintracht Frankfurt. Doch auch diesmal war die Bundesliga-Karriere nach fünf Jahren beendet und die Arminia Bielefeld spielt seit der Saison 2009/10 wieder in der 2. Bundesliga.