Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Austria Wien Fanartikel

Wissenswertes über FK Austria Wien Fanartikel
Der Fußballklub Austria Wien wurde als Wiener Amateur-Sportverein gegründet. Die Umwandlung in den heutigen Profiverein fand am 18. November 1926 statt. Aufgrund der Vereinsfarben trägt der Verein den Spitznamen Veilchen. Nicht zuletzt wegen den hervorragenden Leistungen des Teams verfügt die Mannschaft über eine große Fangemeinschaft. Um den Veilchen bei Ihrem nächsten Spiel richtig einheizen zu können, benötigt man die entsprechende Fanausstattung. Mit Fanartikeln wie Trikots, Fahnen, Mützen oder Schals verfügen Sie über die notwendige Ausrüstung, um die Mannschaft zum nächsten Sieg zu peitschen.

Geschichtliche Anfänge
Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Wiederaufbau betrieben auch innerhalb der Mannschaft. Dies zahlte sich aus, als das Team 1923/24 erstmalig österreichischer Meister wurde. In den folgenden Jahren wurden sie erneut zweimal Meister und gewann dreimal den ÖFB-Cup. Trotz finanzieller Probleme konnte sich der Verein in der Erstklassigkeit halten. 1933 konnte erstmals der Mitropokal, der Vorläuferwettbewerb des Europacups, in einem Finale gegen den Inter Mailand gewonnen werden. Dieser Erfolg wurde 1936 wiederholt, begleitet von dem siebten Sieg des Österreichischen Cups. Während des Zweiten Weltkrieges konnten keine nennenswerten Erfolge erzielt werden und der FKA befand sich im Mittelfeld der Tabelle. 1949 konnte wieder eine Meisterschaft, und der Sieg des ÖFB-Cups gefeiert werden, erstmals unter dem Namen FK Austria Wien. Als Österreich bei der Weltmeisterschaft 1954 den dritten Platz belegte, hatten sie seitdem weitere zweimal die Meisterschaft gewonnen. Bis 1970 gewannen Sie fünfmal die Meisterschaft und viermal den ÖFB-Cup.

Europacup
Auch in den 70ern setzte sich der Erfolg von FK Austria Wien fort. 1971, 1974 und 1977 wurden sie ÖFB-Cupsieger und 1976, 1978 und 1979 erneut Meister. 1978 gelang den Österreichern ein großer Erfolg, als sie sich für den Europacup der Cupsieger qualifizierten, und sich bis in das Halbfinale durchsetzten konnten. Auch im darauffolgenden Jahr konnten sich die Veilchen international etablieren, als sie im Europacup der Landesmeister antraten. Im Viertelfinale trafen sie auf Dynamo Dresden, den sie besiegen konnten, scheiterten aber im Halbfinale an Malmö FF. Nach zwei weiteren Meistertiteln konnte sich der FKA auch 1983 nach einem Unentschieden gegen den FC Barcelona bis in das Halbfinale des Europacups durchsetzen, hier scheiterten sie gegen Real Madrid.

Die letzten Jahre
Nach 1983 konnte Austria Wien sich weiterhin an der Spitze halten. Weitere acht Mal gewannen sie die österreichische Meisterschaft und wurden somit zwischen 1924 und 2006 insgesamt 23 Mal Meister. Den ÖFB-Cup konnten sie seit 1983 neun Mal gewinnen und waren damit zum 27. Mal ÖFB-Cupsieger. Weitere drei Mal kämpften sich die Veilchen bis in das Viertelfinale des Europacups und 1994 wurden sie Intertoto-Cup Sieger. Seit diesen Erfolgen ist es etwas ruhiger um Austria Wien geworden, doch eine Mannschaft wie diese, lässt sich nicht unterkriegen.