Nach oben
 

Anzeige je Seite:


    Ratgeber Auto Zubehör

    Willkommen im Männerparadies! Hobby-Schrauber aller Art, die gerne selbst Hand an ihren Wagen anlegen, werden sich hier wie Zuhause fühlen. Wenn du auch kleinere oder größere Änderungen an deinem geliebten PKW vornehmen willst, aber noch keinen wirklichen Überblick über die einzelnen Möglichkeiten hast, erfährst du nun von mir einige Grundlagen zum Schrauben, Auspuffwechseln und Co.

    Sind nachgekaufte Ersatzteile auf Augenhöhe mit Teilen des Vertragshändlers?

    Jein. Das kann unter Umständen stark variieren. Die unterschiedlichen Bezeichnungen für Ersatzteilen können schnell verwirrend sein. Händler verfügen in der Regel über drei Sorten: Originalteile, Identteile und Nachbauteile.

    Identteile sind Baugleich mit Originalteilen. Beide werden von dem selben KFZ-Zulieferer hergestellt. Originalteile erhalten das Label des jeweiligen Automobilkonzerns, während Identteile ungelabelt ausgeliefert werden. Sie verzichten also lediglich nur auf den Markennamen.

    Nachbauteile hingegen sind Zubehörartikel von Fremd-Zulieferern. Diese müssen in Sachen Qualität und Langlebigkeit nicht gezwungenermaßen schlechter ausfallen als Original- oder Identteile. Dennoch solltest du besonders bei Einzelteilen, die nur einen Bruchteil eines Originalteils gekostet haben, nicht zu hohe Erwartungen hegen. Das Gegenteil kann jedoch auch der Fall sein. Möglicherweise halten Nachbauten in einigen Fällen sogar länger als Originalteile. Letztendlich bleibt die Haltbarkeit von Nachbauteilen jedoch ungewiss. Daher empfehle ich dir Nachbauten für nur ältere PKWs, die dich vielleicht sowieso nicht mehr lange begleiten sollen, zu verwenden und dich bei neueren Wagen auf Identteile zu verlassen.

     

    Spezialzubehör

    Für den Ein- oder Umbau gewisser Teile und Bereiche am Auto wirst spezielles Werkzeug benötigen. Neben dem allbekannten Doppelmaulschlüssel gibt es nämlich noch zahlreiche weitere Tools, die notwendig sind. Zur Einstellung und Prüfung des Motors werden spezielle Werkzeuge benötigt, genau wie für die Entnahme der Zündkerzen. Für Arbeiten am Radlager werden auch spezielle Werkzeuge benötigt. Hier reicht auch der umfangreichste Kreuz- und Schlitzschraubendrehersatz nicht aus. Doch die KFZ-Werkzeuge umfasst nicht nur mechanische Utensilien, sondern auch digitale. So gehören Diagnosegeräte aller Art zur Grundausstattung jeder gut sortierten Werkstatt. Diese prüfen den Motor auf mögliche Schäden und zeigen dir auf, welche Bereiche optimiert werden sollten.

    Einzelne Austauschteile

    Um einzelne Elemente auszutauschen musst du in den meisten Fällen nicht dein komplettes Auto zerlegen. Bestandteile wie Scheibenwischer, Zündkerzen, Auspuffblenden und Radkappen lassen sich mit etwas Geschick und Hintergrundwissen leicht auswechseln. Autolampen und Autobatterie sind weitere Einzelteile, die alle paar Jahr getauscht werden müssen. Im Folgenden werden ich dir einige Informationen geben, die du beim Ein- oder Anbau der jeweiligen Teile beachten solltest:

     

    Scheibenwischer

    Namhafte Hersteller: Bosch

    Wissenswertes für den Kauf: Der passende Scheibenwischer lässt sich über die Herstellerschlüsselnummer in dem Fahrzeugschein deines Autos ermitteln.

    Wissenswertes für den Einbau: Der Scheibenwischer lässt sich leicht und ohne spezielles Werkzeug austauschen. Dazu muss der bisherige Scheibenwischer von dem Adapter des Scheibenwischeraufsatzes abgelöst und durch den Neuen ersetzt werden.

     

     

     

    Zündkerzen

    Namhafte Hersteller: Bosch, NGK, Denso

    Wissenswertes für den Kauf: Je nach Art des Benzins werden andere Zündkerzen benötigt. Der Wärmewert des Motors muss beim Kauf von Zündkerzen ebenfalls beachtet werden.

    Wissenswertes für den Einbau: Je nach PKW-Modell sind die Zündkerzen mehr oder weniger leicht zugänglich. Trotzdem kannst du dir mit etwas Fachwissen die Fahrt zur Werkstatt sparen.

    Gleich zu Beginn muss das Zündkabel der auszutauschenden Zündkerze mit Stecker abgetrennt werden. Zum Herausschrauben der Zündkerzen ist ein Zündkerzenschlüssel notwendig.

    Beim Eindrehen der neuen Zündkerzen solltest du darauf achten, die neue Zündkerze weder zu locker, noch zu fest einzuschrauben. Ziehst du zu fest an, wird möglicherweise das Gewinde beschädigt. Zu guter Letzt muss das Kabel an die neue Zündkerze angeschlossen werden.

     

    Auspuffblenden

    Namhafte Hersteller: Ulter Sports

    Wissenswertes für den Kauf: Die Anschlussgrößen variieren. Oft wirst du 60, 80 oder 100 mm als Größenangaben finden. Damit ist der Auspuffdurchmesser gemeint.

    Wissenswertes für den Einbau: Je nach Modell wird die Auspuffblende entweder angeschraubt oder angeschweißt. Beim Anschrauben wirst du sicher wenig Probleme haben. Bei einer Anschweißvariante wirst du eventuell eine Werkstatt aufsuchen müssen.

     

    RadkappenRadkappen

    Namhafte Hersteller: Michelin, Albrecht, Petex

    Wissenswertes für den Kauf: Beim Kauf solltest du darauf achten, dass die Zollgröße zu den Rädern passt.

    Wissenswertes für den Einbau: Wie bei den Zündkerzen solltest du auch bei den Radkappen berücksichtigen, dass sie weder zu fest, noch zu lose angeschraubt werden. Hier musst du noch mehr Vorsicht walten lassen, da Radkappen bei der Montage brechen können.

    Tipp: Wenn du an der Farbe der Radkappen etwas ändern willst, kannst du diese vor der Montage einfach lackieren.

    Den fahrbaren Untersatz pflegen

    Neben den An- oder Ausbaubaren Autoteilen ist auch die Autoreinigung ein wichtiger Unterpunkt. Wer du statt des Besuches der Waschanlage eine gründliche Autowäsche Zuhause vorziehst, solltest du folgende Kleinigkeiten beachten:

    Ein ärgerlicher Kratzer im Lack kann schnell teuer werden. Liegt die beschädigte Stelle lange unbehandelt, kann sich unschöner Rost bilden. Daher solltest du Kratzern durch Steinschläge und Co. schnellstmöglich mit einem Lackstift ausbessern. Für einen allgemein gepflegten Lack bietet sich Polituren und Wachs an. Anschließend ergänzt man die Reinigung effektiv mit einer Lackversiegelung und gibt der Carrosserie so den finalen Schliff.

    Damit die Felgen immer funkeln, bietet sich spezieller Felgenreiniger an. Dieser beschädigt die Oberfläche der Felgen nicht. Dies ist besonders bei den empfindlichen Felgen-Materialien Chrome und Aluminium wichtig. Um Korrosion vorzubeugen sind spezielle Öle erhältlich, die vor Rost an angreifbaren Stellen schützen können. Auch für die übrigen Autokomponenten sind Pflegemittel erhältlich. Wenn du bei der Autopflege auch dem Innenraum ein wenig Aufmerksamkeit schenkst, wird dir das Autofahren bei der nächsten Fahrt noch mehr Spaß bereiten.

     

     

    Bildquellen:

    • Bigstock/ viperagp
    • Bigstock/ algre
    • Bigstock/ matteo69
    • Bigstock/ zagorskid
    • Bigstock/ viperagp

     


    Für diesen Infotext zu Auto Zubehörteilen hat sich Tobi für dich schlau gemacht. Beim Recherchieren habe ich selbst viel dazugelernt. Daher hoffe ich, dass dir einige der Informationen genau so neu sind, wie sie mir selbst waren und du dein eigenes Fachwissen beim Lesen erweitern konntest.