Nach oben

Autobatterien filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Autobatterie

Welche Batterie benötigt mein Auto?
AutoBatterie
Motorroller 50 cm³

6 Ah* (12/6 V)

Motorrad6-19 Ah (12/6 V)
Kleinwagen36 Ah (12 V)
Kompakt-PKW50 Ah (12 V)
Mittelklasse PKW70 Ah (12 V)
Oberklasse PKW>120 Ah (12/24 V)
LKW (bis 7,5 t)>175 Ah (12/24 V)
LKW (ab 7,5 t)bis 225 Ah
*Ah = Amperestunden: Zeit, die eine Batterie brenötigt, um sich zu entladen
Allgemeines zur Autobatterie

Die Autobatterie ist eine Starterbatterie, die als Akkumulator (Energiespeicher) dient. Sie liefert den Strom für den Anlasser des Automotors. Wenn die Batterie nicht aufgeladen ist, dann springt der Wagen nicht an. Die Autobatterie ist also ein elementares Autoteil. Sie versorgt nicht nur den Anlasser mit Strom, sondern hilft auch während der Fahrt aus, sollte der Generator mal zu langsam laufen. Die Starterbatterie wird ansonsten während bei laufendem Motor von der Lichtmaschine wieder aufgeladen.

Autobatterien müssen beim Anlassen des Motors in der Lage sein, kurzzeitig Ströme von bis zu 1000 Ampere zu produzieren. Die Starterbatterie für PKW und LKW ist abhängig von verschiedenen Einflussfaktoren wie Gewicht, Leistung und Maßen. So benötigen Lastwagen teilweise eine Batterie mit mehr Volt, was durch Reihenschaltung zweier 12 Volt Batterien erreicht werden kann.

Probleme und Wartung einer Autobatterie

Selbst bei modernen Autobatterien ist es ratsam, regelmäßig deren Flüssigkeitsstand zu überprüfen oder überprüfen zu lassen, der bei sämtlichen Batterien etwa einen Zentimeter über dem oberen Rand stehen sollte. Bei wartungsfreien Batterien kann die Zellenabdeckung ohne Werkzeug nicht entfernt werden. Daher beschränkt sich die Prüfung auf einen Blick durch das Gehäusematerial und ein Test des Spannungseinbruchs. Batteriezellen dürfen nur mit demineralisiertem Wasser aufgefüllt werden. Unreines Wasser, wie z.B. Mineral- oder Leitungswasser macht die Batterie relativ schnell völlig unbrauchbar, da es die Elektroden korrodiert.

Autobatterie bei der Aufladung

Steht ein Auto längere Zeit unbenutzt herum oder vergisst du das Licht oder Radio auszuschalten, wenn das Auto über Nacht stehen bleibt, kann es zur (vollständigen) Entladung der Batterie kommen. Wenn ein Auto sehr lange Zeit steht, kann es im Extremfall auch zum sogenannten Standschaden kommen - die Batterie "läuft aus" und muss ausgetauscht werden. Bei langwierigem Stillstand des Autos sollte man möglichst ein Erhaltungsladegerät anschließen, wobei die Autobatterie nicht mehr abgeklemmt werden muss. Da Batteriesäure ausgesprochen ätzend ist, sollte man immer Schutzhandschuhe, eine säurefeste Schürze sowie eine Schutzbrille tragen. Oder am Besten nicht selbst Hand anlegen, sondern mit dem Wagen in eine Werkstatt fahren – dort gibt es all das Werkzeug, das benötigt wird – und notfalls sogar eine neue Autobatterie!

Ebenso während des Winters und Frost kann es zu Problemen mit der Autobatterie kommen, da Batterien eine gewisse Wärme benötigen, um richtig starten zu können. Die Autobatterie ist also ein sehr wichtiges und empfindliches Element am Auto und sollte daher regelmäßig gewartet werden. Praktisch ist es auch, immer ein Kabel zur Aufladung der Batterie dabei zu haben, dann kann dir ein anderer Autofahrer stats beim Start helfen, indem er deine Autobatterie über seine eigene auflädt (siehe Bild).

Umweltfreundlichkeit

Eine gebrauchte Autobatterie wird als gefährlicher Abfall eingestuft. Die ordnungsgemäße Entsorgung sollte deshalb von jedem Verbraucher eingehalten werden. Und das auch aus dem folgenden Grund: siehe „Guter Tipp“

Guter Tipp

Autobatterien sollten, wenn sie ihr Leben verwirkt haben, niemals weggeschmissen werden. Im „Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Batterien und Akkumulatoren“ ist nämlich festgelegt, dass Endverbraucher beim Kauf einer neuen Batterie ihre alte wieder abgeben müssen, damit diese vom Händler ordnungsgemäß entsorgt werden kann.

Kann der Endverbraucher beim Kauf keine alte Autobatterie vorweisen, muss er ein Pfand in Höhe von 7,50 Euro abgeben, das erst bei der Rückgabe einer Altbatterie wieder zurückgegeben wird. Die Pfandpflicht gilt natürlich nicht für den Erwerb von in Kraftfahrzeugen bereits eingebauten Batterien.

Bildquelle:

Gettin' juiced von Charles Williams, CC-BY 2.0

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!