Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Baby Badezubehör

Wissenswertes über Badezubehör bei Babys und Kleinkindern
Ein Bad bietet bereits den Kleinsten eine angenehme Entspannung.
Ob alleine oder mit den Eltern gemeinsam - die meisten Babys und Kinder lieben es, zu baden.

Badeeimer / Kinderbadewannen / Wannenaufsätze
In den letzten Jahren erfreuen sich Badeeimer immer größerer Beliebtheit. Babys mögen vor allem die Enge der Eimer, da diese an die Situation im Mutterleib erinnert. Außerdem bietet der Eimer aufgrund der Form eine angenehme Sitzposition für das Kind und erleichtert der Mutter das Festhalten des Kindes und verhindert zudem, dass der Kopf unter Wasser gelangt.

Im Kleinkindalter wird der Badeeimer meist durch das Baden in der richtigen? Badewanne abgelöst. Alternativ zu der großen Badewanne stehen auch kleine Kinder-Badewannen zur Verfügung, die optimal auf die Größe der Kinder angepasst sind. Die Kinderwannen lassen sich wahlweise in die Badewanne stellen oder mit Wannenständern oder Wannenaufsätzen aufstellen, um Spritzwasser zu vermeiden. Ein weiterer Vorteil der Aufsätze ist, dass Mamas Rücken geschont wird und man beim Baden des Kindes bequem stehen kann.

Neben den Kinder-Badewannen stehen auch Kinderwaschbecken zum eigenständigen Erlernen des Waschvorganges zur Verfügung. Schließlich lieben die Kleinen es, sich selbständig zu fühlen und Mama alles nach zu ahmen. Die Kinderwaschbecken lassen sich je nach Modell an die Badewanne einhängen bzw. auf Kinderhöhe aufstellen.

Badethermometer
Gerade beim Baden der Kleinsten ist es sehr wichtig auf die Temperatur des Badewassers zu achten. Es wird eine Temperatur von 36-37°C empfohlen, die Zimmertemperatur sollte mindestens 21° C betragen. Zum Messen der Temperatur eignen sich spezielle Badethermometer ideal. Säuglinge sollten am Anfang außerdem nicht länger als fünf Minuten gebadet werden, da die Haut noch sehr dünn und empfindlich ist. Zum Baden sollten deshalb auch spezielle Pflegeprodukte verwendet werden, um die Haut, die zwar viel Feuchtigkeit aber noch kein Fett besitzt, vor dem Austrocknen zu schützen. Daneben ist der Säureschutzmantel von Babys Haut noch nicht ausgereift, der vor schädlichen Bakterien, Pilzen und Umwelteinflüssen schützt.

Badehandtuch / Bademantel
Nach dem Baden sollte das Baby in ein angewärmtes Badehandtuch oder einen Bademantel gewickelt werden, um ein Verkühlen zu vermeiden. Babys können Ihre Körpertemperatur noch nicht selbständig regulieren.

Babyhaartrockner / Babybürste
Die Haut sowie die Haare können mit einem Babyhaartrockner getrocknet werden, der von der Größe sowie der Leistung ideal auf die kleinen Mäuse abgestimmt ist. Ältere Kinder können Ihre Haare mit Hilfe des eigenen Haartrockners auch prima alleine föhnen – ganz nach Mamas Vorbild und sich selbständig kämmen und frisieren. Zum Frisieren stehen spezielle Kämme und Haarbürsten zur Verfügung, die auf die Bedürfnisse der noch empfindlichen Kopfhaut und Schädeldecke abgestimmt sind.