Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Baby Ernährung

Wissenswertes über Baby Ernährung
In den ersten Lebensmonaten eines Kindes dreht sich unter anderem alles um das Thema Ernährung.
Ob Sie sich für das Stillen oder die Flasche entscheiden – Sie werden in dieser spannenden und schönen, aber auch oft auch schwierigen Zeit nicht allein gelassen. Arzt und Hebamme stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und auch die Industrie hat sich ganz auf Babys und Kleinkinder eingestellt und sich so auch dem wichtigen Thema der Baby Ernährung gewidmet.

Stillhilfen
Sollten Sie sich für das Stillen entscheiden, so sind Sie von der Industrie relativ unabhängig – schließlich tragen Sie alle benötigten Materialien? in sich. Sie können den Stillvorgang höchstens durch den Einsatz von Stillkissen, die für einen hohen Sitzkomfort und Halt sorgen und auch Stilleinlagen in der Kleidung, um ein Verschmutzen dieser zu verhindern, erleichtern und komfortabler gestalten. Für berufstätige Mütter, die trotzdem nicht auf das Stillen und somit natürliche Muttermilch zur Ernährung verzichten wollen, wurden Milchpumpen entwickelt. Es stehen unter den Milchpumpen Handpumpen sowie elektrische Pumpen zur Verfügung, mit denen Sie die Milch abpumpen und in Flaschen im Kühlschrank oder auch Gefrierschrank zum Füttern mit der Flasche aufbewahren können.

Babynahrung, Flaschen und Sauger
Sollten Sie sich gegen das Stillen entscheiden, so stehen verschiedene Babynahrungen zur Verfügung. Man unterscheidet dabei zwischen der Anfangsmilch, die in den ersten sechs Monaten gefüttert wird, der sich anschließenden Folgemilch und der darauf folgenden Breinahrung. Die Anfangsmilch wird auch als 1er Milch bezeichnet und ist europaweit einheitlich mit PRE beziehungsweise bei allergiegefährdeten Kindern mit Pre HA gekennzeichnet.
Bei den Babyflaschen wird zwischen Kunststoff- und Glasflaschen unterschieden, dessen Unterschied hauptsächlich im Gewicht und der Diskussion um Giftstoffe im Kunststoff liegt. Außerdem heißt es den richtigen Sauger für Ihr Kind auszuwählen. Zur Auswahl stehen Silikon- oder Latexsauger. Latexsauger haben eine Haltbarkeit von circa 4 bis 6 Wochen, Silikonsauger hingegen halten in der Regel das ganze Flaschenalter über, sind daher auch teurer in der Anschaffung. Außerdem ist Latex vom Material her weicher und entfaltet zudem einen Eigengeschmack.

Vom Baby zum Kleinkind
Geht die Stillzeit beziehungsweise die Anfangs- und Folgemilchzeit ihrem Ende entgegen, wird zunächst Beikost gefüttert um die Kinder an die Umstellung zu richtiger Nahrung zu gewöhnen. Als Beikost und schließlich auch Babynahrungsmittel haben sich heute Obst- und Gemüsebrei, aber auch püriertes Fleisch und andere Nahrungsmittel, etabliert. Die führenden deutschen Babynahrungs-Hersteller sind Hipp, Humana, Milupa und Nestlé.
Für die Fütterung von Kleinkindern wird Babygeschirr und Babybesteck angeboten, das meist aus farbenfrohem Plastik gefertigt wird und dadurch resistenter gegen Bruch und so verursachte Verletzungen ist. Ein Trinkbecher ersetzt außerdem die Flasche und führt die Kinder langsam an die Benutzung eines Glases oder einer Tasse heran. Als Baby oder auch Säugling werden Kinder im ersten Lebensjahr bezeichnet, danach wird die Bezeichnung Kleinkind bis in das zweite oder dritte Lebensjahr verwendet.

Lätzchen
Bei keiner Fütterung in den ersten Monaten darf das Lätzchen fehlen. Schließlich hat man mit Kindern schon mehr als genug Wäsche und beim Essen geht immer ein bisschen oder gerne auch ein bisschen mehr daneben. Lätzchen werden meist aus Baumwolle, Frottee oder auch Kunststoff hergestellt und verhindern das Beschmutzen der Kleidung.