Nach oben

Ratgeber Baby Overall

Wissenswertes über den Baby Overall

Des Öfteren hört man: Och ist das niedlich!" Gemeint sind Babys mit Knopfaugen und einer süßen Ausstrahlung, meist in einer Wiege oder im Kinderwagen in einen Ganzkörperanzug. Bei dieser Baby Kleidung spricht man auch von einem Baby-Overall. Schnell und unkompliziert, können Sie mit einem Zug am Reißverschluss bequem Ihr Baby einkleiden und vermeiden das lästige An- und Ausziehen vielerlei Einzelteile.

Allgemein

Ein Baby Overall ist ein einteiliger Überanzug, der auch als Einteiler oder Ganzanzug bezeichnet wird. Er dient in erster Linie dazu, die darunter getragene Baby Kleidung und den Körper vor Schmutz zu schützen. Da der Overall keinerlei Haltevorrichtungen wie Gürtel oder Hosenträger benötigt, kann dieser auch nicht verrutschen und hinterlässt keine Druckstellen am Körper. Die Öffnungen sind auf das Nötigste reduziert, was eine höhere Dichte in der Herstellung ermöglicht. Durch seine ähnliche Konstruktion und gleiche Funktionsweise, stellt der Overall damit eine gute Alternative zum Baby Strampler dar.

Verwendung

Ein Babyoverall sorgt für den Schutz von Baby und Kind. Er soll den Sprössling wärmen und vor dem Auskühlen bewahren. Außerdem kann er optimal als Überzug über Baby Pullover und Strumpfhosen dienen. Aber nicht nur bei unseren Jüngsten findet ein Overall Anwendung. Ursprünglich als reine Arbeitskleidung konzipiert, gilt er heutzutage auch als jugendlicher Modeanzug. Des Weiteren werden sie als Schutzanzüge verwendet, um Personen vor gefährlichen Flüssigkeiten und Chemikalien zu schützen. Auch im Sport beispielsweise beim Skifahren oder in der Kranken- und Altenpflege kommen Overalls zum Einsatz. Bestimmte Modelle können auch als Unterwäsche getragen werden.

Modelle

Ähnliche Modelle wie der Baby Overall sind Baby Bodys. Diese kennzeichnen sich durch Overalls mit kurzen Beinen oder Baby Strampelanzüge, die jeweils Ärmel- und Fußfreiheit haben. Besonders flauschige und angenehme Babyoveralls sind in Baumwolle und Fleece gefertigt. Und um im Winter auch die Ohren zu schützen, gibt es Modelle mit Ohrenschutz und Kapuze.