Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Ballerinas

Ballerinas gehören heutzutage zu den klassischen Damen-Schlupfschuhen und sind aus dem weiblichen Schuhschrank kaum mehr wegzudenken. Ihren Namen verdanken sie der optischen Anlehnung an die typischen Ballettschläppchen. Die große Auswahl an Modellen macht den flachen Schuh für fast jede Situation tauglich und vor allem vielfältig kombinierbar. Sogar auf dem roten Teppich zählen Ballerinas zu beliebten Tretern für lange Abende. Besonders beliebt sind die Schlupfschuhe in den wärmeren Jahreszeiten, da sie auch bei höheren Temperaturen als festes Schuhwerk angenehm kühl sind. Weitere Vorteile der Ballerinas sind:

  • bequem durch den flachen Absatz
  • einfaches Anziehen
  • hoher Tragekomfort
  • breite Modellvielfalt
  • sehr gut kombinierbar

Geschichte der Ballerinas

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts entwarf der italienische Schuhmacher Salvatore Capezio die Ballerinas. Der bequeme Damenschuh kam erstmals in New York, der Wahlheimat Capezios, auf den Markt. Der Schuhmacher hatte sich auf die Reparatur von Schuhen für Theatervorstellungen spezialisiert und arbeitete eng mit dem Opernhaus Metropolitan Opera zusammen. Bald schon entdeckte er die Herausforderung, geschmeidige Spitzenschuhe für Balletttänzerinnen zu entwickeln, die gleichzeitig die hohen Anforderungen des Tanzsports erfüllen. Unter den Tänzern erlangten Capezios Schuhe bald schon hohes Ansehen. Der Weg zu einem alltagstauglichen Modell war schließlich nicht mehr weit und so waren die Ballerinas geboren. In den 1940er Jahren wurden auch Modedesigner auf Capezios Schuhe aufmerksam und nahmen sie in ihre Kollektionen auf. Durch den Trend gelang es den Ballerinas 1949 sogar auf das Titelblatt der Vogue.

Zu dem großen Erfolg der angenehm zu tragenden Schlupfschuhe in den 1950er Jahren trug im wesentlichen auch Audrey Hepburn bei. Sie beauftragte den Designer Salvatore Ferragamo damit, ihr elegante, flache Schuhe zu entwerfen, denn sie hatte es satt, mit ihren 1,71 Zentimetern Körpergröße in ihren Rollen ständig ihre Partner zu überragen. Die von Ferragamo designten Damenschuhe wurden an Hepburns Füßen zu Klassikern. Kombiniert mit ihren 7/8-Hosen setzte Hepburn mit den Ballerinas einen modischen Trend, der von vielen Damen übernommen wurde und auch die modische Entwicklung in den 1950er und 1960er Jahren prägte. Die Anlehnung der Ballerinas an die Ballettschuhe wird noch immer an dem Namen deutlich, denn Ballerina bedeutet übersetzt Tänzerin.

Zeitlose Fashion

Seit seinem Siegeszug sind die Ballerinas aus dem Bestand klassischer Damenbekleidung im Bereich der Damenschuhe nicht mehr wegzudenken. Als flaches Schlupfschuhmodell - ähnlich den Schläppchen - sind sie nicht nur in erster Linie bequem, sondern passen ausnahmslos zu jeder Damenkleidung - ob zum Rock, zur Jeans oder einem luftigen Sommerkleid, ob mit einem Anzug kombiniert oder mit einem Kostüm - dieser Damen Schuh sorgt stets für eine gute Figur. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Ballerina bei großen Frauen, die mit diesem Damenschuh elegant gekleidet sind, ohne noch größer zu wirken. Ausgesprochen sexy wird dein Look, wenn du den Blick auf deine Knöchel frei lässt. Die lange Jeanshose solltest du zu Ballerinas also einfach lässig hochkrempeln.

 

Die richtigen Ballerinas finden

In schmal geschnittenen Ballerinas mit leicht ovaler Kappe wirken deine Füße besonders grazil und zierlich. Je nach Geschmack kannst du dazu eine Verzierung wählen oder auf ein schlichteres Modell zurückgreifen. Schleifchen lassen dich dabei mädchenhafter wirken und eignen sich daher besonders zum Auflockern eines sonst eher strengen Looks.

Empfindest du deine Füße als zu groß, lässt sich dies mit dem richtigen Ballerina leicht kaschieren. Hierfür empfehle ich dir ein Two-Tone-Modell, das deine Füße optisch verkürzt. Sehr beliebt unter den Two-Tone Modellen ist die Chanel-Farbkombination, die besonders raffiniert ist: durch den beige-farbenen Schaft, der augenscheinlich mit dem Hautton verschmilzt, wirken deine Beine länger. Gleichzeitig werden deine Füße dank der schwarzen Vorderkappe optisch verkürzt.

Auch bei eher kürzeren Beinen musst du keineswegs auf Ballerinas verzichten. Ihnen wird zwar gerne nachgesagt, dass sie die Beine verkürzen, das ist allerdings bloß eine Frage der Kombination. Zu Shorts oder Minirock mit hohem Bund wirken deine Beine trotz der flachen Treter endlos lang.

 

Materialien

Aus welchem Stoff ein Ballerina auch immer hergestellt wird – er sitzt einfach perfekt an jedem Damenfuß. Besonders bequeme Materialien wie weiches Leder oder dehnbare, atmungsaktive Kunststoffe stehen für Qualität und Anspruch zugleich.Selbiges gilt ebenso für Lacklederoptionen oder textiles Obermaterial. Puristische Schnitte, die dem Sneaker ähnlich sind oder auch klassische Riemchen als extravagante Details – Ballerinas verbinden moderne Fashion mit einem zeitlosen Erscheinungsbild.


Ballerina Varianten

Ballerina Variante Eigenschaften

Klassische Ballerinas

 

  • flache Sohle
  • runde Kappe

Faltbare Ballerinas

 

Faltbare Ballerinas

  • Gummizug im Schaftausschnitt
  • flexible Sohle
  • weiches Obermaterial

Riemchen Ballerinas

 

 

  • Riemchen über dem Fuß

Peeptoe Ballerinas

 

Peeptoe Ballerinas

  • offene Kappe

Style-Tipps

Ballerinas passen zwar zu fast allen Kleidungsstücken, ein paar Dinge solltest du bei deinem Look mit den flachen Schuhen allerdings beachten. Der Schuh sollte auf jeden Fall gut sichtbar sein und auf keinen Fall mit einer zu weiten Hose kombiniert werden.

 

Sommerkleid oder Rock

Zum Sommerkleid passen Ballerinas besonders gut. Nur sollte das gesamte Outfit nicht zu mädchenhaft wirken. Auch zum Rock kannst du Ballerinas getrost tragen. Aber egal ob Sommerkleid oder Rock, beide sollten nicht zu lang ausfallen, da die Beine dann sehr kurz wirken. Am besten greifst du also zu einem kurzen Rock oder einem kurzen Sommerkleid.

 

Strumpfhose erlaubt

Wenn es draußen noch zu frisch ist, kannst du Ballerinas auch mit einer blickdichten Strumpfhose kombinieren und dazu deinen kurzen Lieblingsrock anziehen. Das Outfit wirkt dabei etwas frischer, wenn du eine farbige Strumpfhose wählst. Aber: Wähle die Farbe passend zu dem restlichen Look. Generell sollten nicht mehr als zwei Farben kombiniert werden.

 

Hosen

In Kombination mit engen Jeans und lässigem T-Shirt kannst du deine Ballerinas auch sehr gut tragen. In dieser Zusammenstellung wirken die flachen Schuhe als femininer Kontrast. Nur auf die Schlaghose solltest du unbedingt verzichten. Diese passt so gar nicht zu Ballerinas. Die 7/8 Stoffhose zusammen mit einem Rollkragenpullover und eleganten Ballerinas ist ein Style, den schon Audrey Hepburn vorgemacht hat und der auch heute noch funktioniert. Statt einer 7/8 Hose kannst du den Hosensaum auch einfach ein wenig hochkrempeln.

 

Farbtipps

Um Ballerinas gekonnt mit deinem Look zu vereinen, sollte sich die Farbe der Schuhe im übrigen Outfit wiederfinden. Heißt zum Beispiel: Zu einer weißen Bluse sehen weiße Ballerinas besonders edel aus und rote Ballerinas werden zusammen mit einer roten Handtasche und roten Fingernägeln zum echten Hingucker.

 

Socken in Ballerinas

Im Frühling und Herbst können die Temperaturen recht frisch sein, damit du also auch in diesen Jahreszeiten keine kalten Füße bekommst, sind Socken unerlässlich, auch in Ballerinas. Für einige stellen Socken in den flachen Ballerinas ein absolutes No-Go dar, andere setzen sie gekonnt als Stylingmerkmal ein. Und tatsächlich kommt es im wesentlich ganz darauf an, wie du die Socken mit den Ballerinas kombinierst. Kleine Füßlinge kannst du zum Beispiel komplett in den flachen Damenschuhen verschwinden lassen. Zu einfarbigen Modellen kannst du deine Socken aber auch ruhig zeigen und zwar ganz nach dem Motto: Je bunter, desto trendiger. Sind deine Ballerinas bereits gemustert, kann ein einfarbiges Paar Socken den Schuh gekonnt in Szene setzen. Wenn du bei der Kombination von Söckchen und Ballerinas unsicher bist, dann empfehle ich dir, lieber darauf zu verzichten.

Vielseitiger Allrounder

Die recht einfache Form der Ballerinas erlaubt es, das Obermaterial in verschiedenen Farben und Mustern zu gestalten. Das macht die Auswahl an Designs besonders vielfältig. Ballerinas schmücken daher an fast jedem Ort die Füße der Frauen. Im Büro werden meist schwarze Modelle bevorzugt oder Modelle in dezenter Farbe. Auch für festliche Anlässe greifen viele Frauen auf die flachen Schläppchen zurück. Vorallem dann, wenn der Schuh schick aussehen soll und längere Zeit getragen werden soll, bieten sich Ballerinas an. Daher wählen viele Frauen für ihre Hochzeit Ballerinas in einer eleganten, weißen Ausführung.

Selbst wenn du eher der sportliche Typ bist, wirst du deine Lieblingsballerinas leicht finden. Sportliche Varianten sind eben so vielfältig erwerbbar wie elegante Schläppchen. Sogar Converse hat eine Reihe von Ballerinas auf den Markt gebracht. Wie du siehst, für jeden Anlass kannst du den richtigen Ballerina finden und in dieser Schuhsparte entspannt los shoppen.

 

Bekannte Labels

Neben den Traditionshäusern wie Ferragamo, Repetto und Chanel gibt es die Schuhe auch in günstigeren Varianten. Zu den bekanntesten Herstellern gehören:

Tamaris
Clarks
Gabor
Crocs
Peter Kaiser

 

Trend: Vegane Schuhe

Immer mehr Menschen entscheiden sich für ein veganes Leben. Hierzu gehört auch der Verzicht auf Lederschuhe. Aber nicht nur Veganer legen mehr Wert auf tierfreie Schuhe oder auch schadstofffreie Materialien. Vegane Schuhe werden daher seit einiger Zeit immer beliebter und inzwischen gibt es für diese Spezielle Sparte auch ein recht breites Sortiment. Dabei musst du keineswegs auf schöne Designs verzichten, wohl aber ein wenig mehr Geld in die Hand nehmen. Da viele der Firmen, die vegane Schuhe herstellen, gleichzeitig auch eine faire und soziale Firmenpolitik pflegen und dabei auf eine nachhaltige und umweltfreundliche Produktion achten, sind die Schuhe ihren Preis aber auf jeden Fall wert.

Besonders viele Ballerinas hat das italienische Label NOAH in seinem Sortiment. Die Schuhe werden dabei aus hochwertigem Microfaser-Material gefertigt. Dieses ist nicht nur wasserabweisend und allergikergeeignet sonder auch atmungsaktiv. In dem Design der Ballerinas ist der moderne italienische Stil deutlich zu erkennen.

 

 

Bildquellen:

  • Bigstock/ alenkasm
  • Bigstock/ d13
  • Bigstock/ Yastremska
  • Bigstock/ francescomoufotografo
  • Bigstock/ Adisa
  • Bigstock/ Ruth Black
  • Bigstock/ rrvachov
  • Bigstock/ Lubos Chlubny
  • Bigstock/ enterlinedesign

 


Damit du auch mit den flachen Ballerinas gut angezogen bist, hat dir Merle in diesem Ratgeber die wichtigsten Tipps zusammengestellt.