Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Bandsäge

Wissenswertes über Bandsägen
Die Bandsäge, auch Tischbandsäge, ist ein Werkzeug, beziehungsweise eine elektrische Werkzeugmaschine, die zum schnellen Zersägen von diversen Materialen entwickelt wurde. Meist ist sie stationär, aber es gibt auch Handbandsägen.

Der prinzipielle Aufbau von Bandsägen
Bandsägen sind vom Grundprinzip her alle gleich aufgebaut. Hauptbestandteil ist das zum Ring verschweißte Bandsägeblatt. Es wird über zwei Umlenkrollen geführt und ermöglicht so einen endlosen Sägeschnitt. Das Sägeblatt verfügt über etwas verschränkte Sägezähne.

Der Einsatzbereich von Bandsägen
Bandsägen wurden eigentlich dafür eingesetzt, Brennholz zu sägen. Heute wird sie jedoch in vielen Bereichen eingesetzt. Das Sägen von Metall, Kunststoff, Stoffen, Leder oder auch Beton ist mit den geeigneten Sägeblättern kein Problem. Sie kommt teilweise auch in größeren Betrieben der Fleischverarbeitung zum Einsatz.

Die Sägetechnik
Bandsägen können nicht nur einen geraden Schnitt. Mit etwas Übung und spezieller Zusatzausrüstung können auch runde Schnitte ausgeführt werden. Geschweifte Schnitte können auch ohne spezielle Hilfsausrüstungen getätigt werden, insofern das Sägeband schmal genug ist. Beim Sägen ist das Werkstück auf dem Tisch zu schiebend zu führen. Handschuhe sollten aufgrund der schlechteren Fingerfertigkeit aus Sicherheitsgründen nicht benutzt werden.