Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Banjo

Wissenswertes über Banjos
Ein Banjo ist ein Zupfinstrument, das sich aus einem kreisförmigen Holzrahmen, über den ein Fell gezogen wird, und dem Hals mit ursprünglich fünf Saiten zusammensetzt. Durch das Fell, das sich über Spannschrauben spannen lässt, entsteht ein Resonanzkörper. Ursprünglich wurde das Fell aus Leder gefertigt, heute wird vermehrt Kunststoff eingesetzt, zudem befindet sich bei den neueren Geräten unter dem Fell ein Tonring, der für die Klangausbildung verantwortlich ist. Außerdem werden verschiedene Abwandlungen des fünfsaitigen Banjos angeboten, so beispielweise mit vier oder sechs Saiten. Während das Banjo in seiner Urform bundlos war ist es heute meist mit einem langen Hals mit Bünden ausgestattet. Bei einem fünfsaitigen Banjo geht die oberste Saite – die Chanterelle - nicht über die volle Länge des Halses, sondern läuft zu einem beim fünften Bund angebrachten Stimmwirbel.

Geschichte des Banjo
Das Banjo wurde von Afroamerikanern aus dem afrikanischen Banjar entwickelt und lässt sich bereits auf das Jahr 1678 zurückführen. Das Ur-Banjo ist mit fünf Saiten und bundlos ausgestattet. In der Bluegrass-Musik nutzt man das 5-saitige Banjo und spielt es hauptsächlich im weit verbreiteten Scruggs-Stil. Bei dem Scruggs-Stil werden die Saiten mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger, auf die zur Lautstärkeerhöhung Fingerpicks gesetzt werden, gezupft. Daneben wird dieses Banjo in der Hillbilly- und Minstrel-Musik gespielt. Bei dieser Spielvariante werden keine Fingerpicks benutzt, sondern die Saiten mit dem Daumen und dem Nagel des Zeige- oder Mittelfingers geschlagen

Weiterentwicklung des Banjo
Aus dem fünfsaitigen Banjo haben sich bis heute die verschiedensten Weiterentwicklungen herausgebildet und das Banjo wird in den unterschiedlichsten Musikrichtungen eingesetzt.
So werden in der Jazzmusik die viersaitigen Plectrum-Banjos und Tenor-Banjos unterschieden. Das Plectrum-Banjo ist mit 22 Bünden, das Tenor-Banjo mit 17 oder 19 Bünden ausgestattet. Das Tenor-Banjo wird als Rhythmusinstrument eingesetzt, bei dem Akkorde geschlagen werden, in der irischen Musik hingegen wird es hauptsächlich als Melodieinstrument eingesetzt.
Neben diesen verschiedenen Formen gibt es Gitarrenbanjos, Mandolinenbanjos und Ukulenenbanjos, welche sich durch ihre Hälse unterscheiden, die an das jeweilige namensgebende Musikinstrument angepasst sind.