Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Beruhigungsmittel

Wissenswertes über Beruhigungsmittel
Beruhigungsmittel werden hauptsächlich in der Intensivmedizin als Psychopharmaka eingesetzt. Dabei wird das zentrale Nervensystem gedämpft, weshalb auch die Tranquilizer zu dieser Arzneimittelgruppe gehören. Zwischen der Sedierung mit Hilfe eines Beruhigungsmittels und einer Narkose verschwimmen die Grenzen. Der hauptsächliche Unterschied liegt darin, dass der Patient bei einer Narkose nicht geweckt werden kann.

Anwendung von Beruhigungsmitteln
Beruhigungsmittel werden oft bei innerer Unruhe oder anderen psychischen Störungen eingesetzt, die durch Erkrankungen ausgelöst werden können. Durch die Einnahme von Sedativa soll die bewusste Wahrnehmung unterdrückt werden, um so eine gewisse Distanz zu den verschiedensten Ängsten und Problemen zu schaffen. Außerdem kann auf diesem Weg die Stressbelastung eines Patienten reduziert werden, was die Zusammenarbeit bei der Problembewältigung fördern soll. Tiefere Sedierungen können in eine Narkose führen, weshalb hierbei eine intensivere Überwachung der zu behandelnden Person nötig ist als bei Beruhigungsmitteln.